Castingshow-Favoritin: Germany's Next Topmodel aus Österreich?
Aktualisiert

Castingshow-FavoritinGermany's Next Topmodel aus Österreich?

Mit mässiger Quote steuert «Germany's Next Topmodel» auf sein Finale zu. Nachdem ohnehin schon geheime Listen der letzten Kandidatinnen aufgetaucht waren, kristallisiert sich nun eine Siegerin heraus.

von
phi

«Ich fand das eigentlich gar nicht schlimm, weil mir ist nicht so viel peinlich», sagte Jaqueline in fragwürdiger Grammatik bei «TV Total». Dessen Moderator hatte die Kandidatin von «Germany's Next Topmodel» auf ihr Geheule in der Castingshow angesprochen – und natürlich auf die Tränenorgie, die auf ihren Rauswurf aus dem Team Klum folgte. Und sie hat «lange» geweint, gibt sie bei «ProSieben» zu.

Die Geschasste will nun ihr Geld wieder als Hotelfachfrau verdienen und bejaht Raabs Frage, ob sie schon wieder arbeite. Das ist keine Überraschung, denn wenn ihre letzte GNTM-Folge über den Äther geht, ist die Verliererin schon lange wieder zu Hause. Die Kunst besteht für die Produktionsfirma darin, solche Ergebnisse geheim zu halten, damit nicht vor der letzten Sendung bekannt wird, wer da ein neues Topmodel sein soll.

Alisar ist die Favoritin

«Meine Favoritin? Die Alisar», blökt die auch sonst wenig scharfsinnig wirkende Ex-Kandidatin bei «TV total». «Die ist ja eigentlich Österreicherin. Deswegen kann sie gar nicht `Germany's Next Topmodel werden», wendet Raab wegen ihrer Nationalität ein. «Natürlich», kräht Jaqueline zurück. Hat sie damit die Gewinnerin verraten? Sieht man ihre Aussagen alleine, sollte man meinen, die Ex-Kandidatin habe bloss ihre Meinung gesagt.

Wer aber den ganzen «Auftritt» der Dame gesehen hat, hat schnell gemerkt: Zwei zusammenhängende Sätze aneinanderzureihen ist eigentlich nicht die Stärke der erst 16-Jährigen. Die klare Aussage über Alisar ist im grossen Kontext auffallend. Und Jaqueline steht mit ihrer Meinung (oder eben ihrem Wissen) nicht alleine da.

«Ja, wir fahren zum Finale»

«Alisar gefällt mir optisch und charakterlich sehr gut. Sie steht mit beiden Füssen auf dem Boden, ist nicht aufmüpfig», sagte etwa Peyman Amin der Zeitschrift «TV Digital». Der Modelscout durfte in der vorigen Staffel an der Seite von Chef-Model-Mutti Heidi Klum sitzen und dürfte wissen, wovon er spricht, obwohl er glaubt, die ältere Laura werde der jüngeren Alisar vorgezogen.

Wie bei jeder GNTM-Staffel wusste das Internet schon früh zu berichten, welche Mädchen es unter die Top Fünf schaffen (siehe Artikel). Bald folgten Informationen über die letzten drei – und Alisar ist laut «oe.24.at» dabei. Ihrem 18-jährigen Bruder Samir sei die Information herausgerutscht: «Ja, wir fahren zum Finale», soll er laut der österreichischen Zeitung gesagt haben. Die Entscheidung steht am 10. Juni in Köln an.

Lesen Sie auch bei unserem deutschen Partner stern.de: Germany's next Topmodel - die Castingshow mit Heidi Klum

Deine Meinung