Gerrard ballert Frust weg - ManU verliert

Aktualisiert

Gerrard ballert Frust weg - ManU verliert

Englands Nationalspieler Steven Gerrard hat mit dem FC Liverpool in der 14. Runde der Premier League 3:0 gegen Newcastle gewonnen. Dabei ballerte der Mittelfeldspieler die «Reds» mit einem schönen Freistoss in Führung.

Arsenal hat in der 14. Runde seine Leaderposition in der Premier League gefestigt. Die Londoner siegten dank zwei Toren in der Schlussviertelstunde gegen Wigan 2:0, während der erste Verfolger Manchester United in Bolton seine zweite Saisonniederlage bezog.

83 Minuten lang zeigte das neu von Steve Bruce trainierte Wigan im Emirates Stadium von Arsenal eine heroische Abwehrschlacht. Doch wie oft in dieser Saison konnten die Gastgeber in der Schlussphase nochmals zulegen. Nach einer Flanke des französischen Aussenverteidigers Bacary Sagna erlöste Landsmann William Gallas die Arsenal-Anhänger. Nur drei Minuten später sicherte der Tscheche Tomas Rosicky den Sieg mit dem zweiten Treffer.

Weil Manchester United erstmals seit 1978 gegen Bolton ein Meisterschaftsspiel verlor, wuchs der Vorsprung von Arsenal auf sechs Verlustpunkte an. Nach elf Minuten schoss Nicolas Anelka den krassen Aussenseiter mit seinem siebten Saisontreffer in Führung. Trotz optischer Überlegenheit gelang den Gästen die Wende nicht mehr. ManU-Coach Alex Ferguson musste die zweite Halbzeit von der Tribüne aus verfolgen, nachdem er sich beim Schiedsrichter Mark Clattenburg über dessen Leistung beklagt hatte. «Ich hätte mir ein wenig mehr Schutz für meine Spieler gewünscht», so Ferguson.

Manchester United strauchelte in der 14. Runde als einziges Topteam. Stadtrivale Manchester City gewann dank einem Treffer in der letzten Minute gegen Reading 2:1. Gelson Fernandes stand zum zweiten Mal in Folge in der Startformation. Chelsea schlug Schlusslicht Derby County 2:0. Liverpool siegte in Newcastle 3:0, nachdem im Verlauf der Woche ein Streit zwischen Trainer Rafael Benitez und den amerikanischen Besitzern Gillet/Hicks zu Reden gegeben hatte. Weitere Verstärkung - wie von Benitez gefordert - wird es in der Winterpause voraussichtlich nicht geben.

Für den höchsten Sieg der Runde war Everton besorgt. Die «Blues» aus Liverpool fertigten Aufsteiger Sunderland 7:1 ab und egalisierten damit ihren Premier-League-Rekord von 1996 (7:1 gegen Southampton). Der Australier Tim Cahill und der Nigerianer Yakubu zeichneten sich als Doppeltorschützen aus.

Premier League, 14. Runde

Am Sonntag:

West Ham - Tottenham 1:1 (1:0)

Upton Park. - 34 966 Zuschauer.

Tore: 20. Cole 1:0. 67. Dawson 1:1.

Bemerkungen: 90. Defoe (Tottenham) verschiesst Penalty.

Fulham - Blackburn 2:2 (0:0)

Craven Cottage. - 22 826 Zuschauer.

Tore: 51. Murphy (Foulpenalty) 1:0. 57. Emerton 1:1. 63. Kamara 2:1. 79. Warnock 2:2.

Bemerkungen: Blackburn ohne Henchoz und Berner (beide nicht im Aufgebot).

Am Samstag:

Newcastle - Liverpool 0:3 (0:1)

St. James' Park. - 52 307 Zuschauer.

Tore: 28. Gerrard 0:1. 46. Kuyt 0:2. 66. Babel 0:3.

Arsenal - Wigan 2:0 (0:0)

Emirates Stadium. - 60 126 Zuschauer.

Tore: 83. Gallas 1:0. 86. Rosicky 2:0.

Bemerkungen: Arsenal ohne Senderos (Ersatz).

Birmingham City - Portsmouth 0:2 (0:1)

St. Andrew's. - 22 089 Zuschauer.

Tore: 34. Muntari 0:1. 82. Kranjcar 0:2.

Bemerkungen: Birmingham City mit Djourou.

Bolton - Manchester United 1:0 (1:0)

Reebok Stadium. - 25 028 Zuschauer.

Tor: 11. Anelka 1:0.

Bemerkungen: Bolton ohne Dzemaili (rekonvaleszent).

Everton - Sunderland 7:1 (3:1)

Goodison Park. - Zuschauer.

Tore: 12. Yakubu 1:0. 17. Cahill 2:0. 43. Pienaar 3:0. 45. Yorke 3:1. 62. Cahill 4:1. 73. Yakubu 5:1. 80. Johnson 6:1. 85. Osman 7:1.

Manchester City - Reading 2:1 (1:1)

City of Manchester. - 43 813 Zuschauer.

Tore: 11. Petrov 1:0. 43. Harper 1:1. 90. Ireland 2:1.

Bemerkungen: Manchester City mit Fernandes.

Middlesbrough - Aston Villa 0:3 (0:1)

Riverside. - 23 900 Zuschauer.

Tore: 45. Carew 0:1. 48. Mellberg 0:2. 58. Agbonlahor 0:3.

Derby County - Chelsea 0:2 (0:1)

Pride Park. - 32 789 Zuschauer.

Tore: 17. Kalou 0:1. 73. Wright-Phillips 0:2.

Bemerkungen: 90. Rote Karte gegen Essien (Chelsea).

Deine Meinung