Lichtkünstler in Not: Gerry Hofstetter musste evakuiert werden
Aktualisiert

Lichtkünstler in NotGerry Hofstetter musste evakuiert werden

Auch der Lichtkünstler Gerry Hofstetter kämpfte am Wochenende gegen die Schneemassen. Während den Arbeiten für die Lichtshow am Jungfraujoch wurde er eingeschneit und schliesslich gerettet.

Lichtkünstler Gerry Hofstetter sass im Schnee fest: Zusammen mit seiner Crew und Projektoren für die Lichtshow am Jungfraujoch trotzte er in seinen Containern auf 3380 m. ü. M. Wind, Schnee und Kälte: «Das war wie der Weltuntergang», so Hofstetter.

«Der Wind drückte die Scheiben ein und der Schnee drang in alle Ritzen. Wir waren nonstop am Schneeschaufeln, sogar mit Suppenschöpfkellen.» Das Team wurde am Samstag mittels Heli evakuiert.

(20 Minuten)

Deine Meinung