Unisex-Kaufhaus: Geschlechtsneutral ist das neue Schwarz
Publiziert

Unisex-KaufhausGeschlechtsneutral ist das neue Schwarz

Selfridges wird das erste geschlechtsneutrale Edel-Kaufhaus auf der Welt. In London soll es nämlich auf drei ihrer vier Stöcke nur noch Unisex geben.

von
mor
1 / 11
Das britische Luxus-Kaufhaus Selfridges möchte in London auf drei ihrer vier Stockwerke geschlechtsneutrale Ware verkaufen. In der Mode ist unisex schon ein Weilchen ein Thema, zudem erobern androgyne Models die Laufstege.

Das britische Luxus-Kaufhaus Selfridges möchte in London auf drei ihrer vier Stockwerke geschlechtsneutrale Ware verkaufen. In der Mode ist unisex schon ein Weilchen ein Thema, zudem erobern androgyne Models die Laufstege.

Keystone/Hannah Mckay
Model Andrej Pejic beweist sogar, dass ein Mann auch ohne Probleme ein Braukleid tragen kann. Der 23-Jährige präsentierte sich an der Barcelona Bridal Week im Traum-Hochzeitskleid der spanischen Designerin Rosa Clará.

Model Andrej Pejic beweist sogar, dass ein Mann auch ohne Probleme ein Braukleid tragen kann. Der 23-Jährige präsentierte sich an der Barcelona Bridal Week im Traum-Hochzeitskleid der spanischen Designerin Rosa Clará.

Keystone/Marta Perez
Pejic wurde am 28. August 1991 in Bosnien geboren und lebte bis zu seinem achten Lebensjahr in Serbien. Er emigrierte dann zusammen mit seiner Familie nach Melbourne, Australien. Sie wurden dort als politische Flüchtlinge aufgenommen.

Pejic wurde am 28. August 1991 in Bosnien geboren und lebte bis zu seinem achten Lebensjahr in Serbien. Er emigrierte dann zusammen mit seiner Familie nach Melbourne, Australien. Sie wurden dort als politische Flüchtlinge aufgenommen.

Keystone/Marta Perez

Ganz nach dem Motto «Unisex ist sexy» wird das Londoner Luxus-Kaufhaus in Zukunft vor allem geschlechtsneutrale Ware anbieten. «Wir wollen unsere Kunden mit auf eine Reise nehmen, auf der sie einkaufen und sich einkleiden können, ohne Einschränkung durch ein Stereotyp», so ein Sprecher von Selfridges gegenüber «The Times Of London».

Das ehrwürdige Kaufhaus wird seine separaten Männer- und Frauenabteilungen aufgeben und dafür auf drei Stöcken verteilt nur noch unisex anbieten, schreibt «The Daily Mail». In diesen Abteilungen sollen unter anderem Marken wie KTZ, Trapstar und Hood By Air an den Kleiderbügeln hängen.

Das geschlechtsneutrale Einkaufserlebnis soll jedoch nicht bei der Bekleidung aufhören. Selfridges plant zudem, Schaufensterpuppen aus dem gesamten Kaufhaus zu entfernen. Weiter ist auch die Umgestaltung der Accessoires-Abteilung in Planung.

Deine Meinung