21.02.2020 20:21

Stefanie Heinzmann«Geschnetzeltes und Pommes sind verboten»

Als eine der erfolgreichsten Schweizer Musikerinnen ist Stefanie Heinzmann (30) viel unterwegs. Das wirkt sich auf ihre Ernährung aus.

von
lme

Die emotionalsten Momente aus «Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert». (Video: TV24/fim/Schimun Krausz)

Stefanie Heinzmann, wie stehst du zu Essen und Trinken?

Ich esse gern, aber ich mache mir nicht gross Gedanken darüber. Trotzdem glaube ich, dass ich mich ziemlich ausgeglichen ernähre.

Obwohl du dauernd unterwegs bist?

Es stimmt schon, dass ich eigentlich immer in Restaurants, Caterings, Take-aways oder Hotels esse. Das kann schnell ungesund werden. Aber weil ich gut auf meinen Körper höre und immer nur das nehme, worauf ich gerade Lust habe oder was sich richtig anfühlt, geht es mir sehr gut dabei. Mein Körper sendet offensichtlich die richtigen Signale aus.

Wie isst du, wenn du mal zu Hause bist?

Gerade jetzt habe ich Ferien und verbringe die Zeit daheim im Wallis. Meistens stehe ich so gegen elf Uhr auf – dass ich etwas essen sollte, fällt mir dann erst so um drei Uhr am Nachmittag ein.

«Mamis Kühlschrank ist immer voll»

Was machst du dann?

Weil mein Kühlschrank meistens leer ist, gehe ich dann zu meinem Mami. Ihr Kühlschrank ist immer gut gefüllt.

Kannst du überhaupt kochen?

Ich mag es, zu kochen, aber ich koche nicht gern für viele Gäste.

Warum?

Weil ich immer etwas Neues probiere, kann das eine oder andere Geköch auch mal in die Hose gehen. Darum probiere ich meine Gerichte immer zuerst mit meinem Freund aus, meistens kochen wir aber Pasta mit viel Gemüse.

«Geschnetzeltes und Pommes sind vor Auftritten verboten»

Bist du Vegetarierin?

Nein, aber ich esse selten Fleisch. Wenn, dann Poulet, nur selten rotes Fleisch.

Was bestellst du dir vor deinen Auftritten backstage?

Wir haben unsere Wünsche relativ offen formuliert. Aber immer da sein müssen Honig, Ingwer und Zitrone für Tee. Ausserdem haben wir ein Geschnetzeltes- und Pommes-frites-Verbot.

Wie kommt das?

Meine Erfahrung zeigt: Wenn wir das nicht explizit erwähnen, servieren sie dir immer Geschnetzeltes, weil man das einfach zubereiten und warm halten kann. Darum wünschen wir uns immer etwas Regionales und frisch Gekochtes. Ausserdem muss immer eine vegetarische Alternative da sein.

«Über eine Currywurst freue ich mich immer»

Was bedeutet regional konkret?

Wenn wir zum Beispiel in Berlin auftrete, freue ich mich über eine Currywurst.

Wie ernährst du dich im Tourbus?

Unsere neueste Errungenschaft ist ein Sandwich-Maker, mit dem wir unterwegs Panini machen können. An den Shows gibt es oft Brötchen, die wir dann mitnehmen, ein bisschen mit Käse pimpen und jemand aus der Band muss sie uns dann zubereiten. Das ist so grossartig!

Was trinkst du am liebsten?

Ich bin in einem Restaurant aufgewachsen und hatte unbegrenzten Zugang zu Cola. Darum habe ich pro Tag sicher eineinhalb Liter Cola getrunken – Horror, rückblickend betrachtet. Wegen so viel Süssgetränken konnte ich damals kein Wasser trinken, es schmeckte mir einfach nicht. Als ich dann mit 17 ins Spital musste, habe ich Wasser für mich entdeckt, und seither trinke ich eigentlich nur noch Wasser. Cola gönne ich mir nur noch nach einem Konzert als Belohnung. Aber nur ein kleines Döschen.

«An Alkohol konnte ich mich nie gewöhnen»

Du wirst bestimmt oft an Partys eingeladen. Was trinkst du dort?

Aftershow-Partys sind nicht so mein Ding, Alkohol auch nicht. Ich konnte mich nie an ihn gewöhnen, er schmeckt mir einfach nicht.

Dabei hat man in der neuen Show «Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert» das Gefühl, dass du und deine Musikerkollegen viel am Trinken sind.

Das sieht vielleicht so aus, und tatsächlich habe ich zum Anstossen auch mal mit einem Cüpli-Glas geprostet – getrunken habe ich es aber nicht. Wie hoch der Pegel der anderen war, kann ich dir aber nicht sagen (lacht).

Stefanie Heinzmann und ihre Musikerkollegen Seven, Steff la Cheffe, Francine Jordi, Ritschi, Marc Storace und Loco Escrito sind ab sofort jeden Freitag um 20.15 Uhr in «Sing meinen Song – das Schweizer Tauschkonzert» auf TV24 zu sehen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.