«gekürt»: Gestatten: der hässlichste Hund der Welt
Aktualisiert

«gekürt»Gestatten: der hässlichste Hund der Welt

Nein, das Getier auf dem Bild ist nicht Gizmo von den Gremlins, es hört auf den süssen Namen «Miss Ellie». Süss ist auch sein leicht verzogenes Gesicht, die Albert-Einstein-Gedenkfrisur und seine Zunge, die an Michael Jordan in seinen besten Tagen erinnert. «Miss Ellie» wurde deshalb mit einem ganz besonderen Preis ausgezeichnet.

«Miss Ellie», eine 15 Jahre alte blinde Hündin, darf sich nun offiziell hässlichster Hund der Welt nennen – zumindest in der Kategorie der Rassehunden. In der freien Kategorie räumte «Pabst» ab, ein kalifornischer Boxer-Mischling. Ihn zeichnet ein eingedrücktes Gesicht, ein gruseliger Unterbiss sowie Schlappohren aus. Freuen darf sich auch sein Herrchen – über ein Preisgeld von 1600 Dollar. Die Preise wurden am Freitag in Kalifornien verliehen.

(ap/mlu)

Deine Meinung