Gestohlene Bilder zurück nach Russland
Aktualisiert

Gestohlene Bilder zurück nach Russland

Die Schweiz hat vier gestohlene Bilder an Russland zurückgegeben, wovon eines angeblich von Vassily Kandinski stammt. Die expressionistischen Bilder wurden im Dezember 2002 in Genf sicher gestellt.

Sie wurden am Freitag im Rahmen eines Rechtshilfeersuchens den russischen Behörden übergeben, wie das Bundesamt für Justiz mitteilte. Gemäss dem Rechtshilfeersuchen gehören die Gemälde einem russischen Staatsbürger, der sie einem anderen Russen anvertraut hatte, um sie im Ausland einer Expertise zu unterziehen. Die Gemälde wurden dem Besitzer aber nicht zurückgegeben, weshalb er Strafanzeige einreichte. Die russischen Behörden eröffneten daraufhin ein Strafverfahren wegen Veruntreuung, Betrugs und illegalen Handels mit Kulturgütern. Auch in der Schweiz ist im Zusammenhang mit den Bildern ein Strafverfahren im Gang. Zu den vier Kunstobjekten gehört unter anderem ein Bild mit dem Titel Abstraktion, das Vassily Kandinski 1913 gemalt haben soll. (dapd)

Deine Meinung