Aktualisiert

Gestohlene Pistole von Elvis in Toilette gefunden

Eine gestohlene Pistole von Elvis Presley ist überraschend wieder aufgetaucht - in einer Toilette.

Ein Putzmann habe das kostbare Stück entdeckt, berichtete die "Memphis Commercial Appeal" am Dienstag unter Berufung auf die Polizei.

Travis Brookins habe am vergangenen Donnerstag zuerst gedacht, die in der Toilette schwimmende Smith and Wesson sei eine Spielzeugwaffe. Er zog sie heraus und nahm sie mit nach Hause.

Travis dachte nach eigenen Angaben gar nicht mehr an die Pistole, als er am Montag auf einmal in den Nachrichten hörte, dass eine Pistole aus einem Museum direkt gegenüber von Elvis' Villa "Graceland" gestohlen worden sei.

"Brookins rief uns an und sagte, er glaube, er habe die Waffe. Dann brachte er sie uns", berichtete ein Polizeisprecher. Der Dieb habe offenbar Angst bekommen und die Waffe in dem transportablen Toilettenhäuschen gleich hinter dem Museum entsorgt.

Mit Hilfe der Überwachungskameras konnte später ein Mann als Täter identifiziert, aber nicht dingfest gemacht werden.

Elvis Presley, ein Waffennarr, war am 16. August 1977 in seiner heute zu einem Museum umgebauten Villa Graceland im Memphis mit 42 Jahren an Herzversagen gestorben.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.