Bern – Nach Autodiebstahl taucht Audi Q5 mit Totalschaden in Bachbett auf
Publiziert

Autodiebstahl in BernGestohlener Audi Q5 taucht mit Totalschaden in Bachbett auf

News-Scout Toni Kurz (27) musste am Morgen feststellen, dass sein Auto über Nacht gestohlen wurde. Als es die Kapo fand, war der neue Lenker verletzt und das Auto reif für den Schrottplatz.

von
Christian Holzer
1 / 6
So sah der gestohlene Audi Q5 nach der Bergung aus einem Bachbett aus.

So sah der gestohlene Audi Q5 nach der Bergung aus einem Bachbett aus.

zvg
Das Auto war in Oberthal von der Strasse gekommen. Dabei zog sich der Lenker Verletzungen zu. 

Das Auto war in Oberthal von der Strasse gekommen. Dabei zog sich der Lenker Verletzungen zu.

Das Auto war in der Nacht auf Mittwoch vor dem Haus von Leser Toni Kurz gestohlen worden. 

Das Auto war in der Nacht auf Mittwoch vor dem Haus von Leser Toni Kurz gestohlen worden.

Darum gehts

  • News-Scout Toni Kurz wurde das Auto gestohlen.

  • Wenige Stunden später wird es mit Totalschaden in einem Bachbett gefunden.

  • Der Lenker musste wegen seiner Verletzungen ins Spital.

Als News-Scout Toni Kurz am Mittwochmorgen zur Arbeit fahren will und zu seinem Parkplatz läuft, zweifelt er plötzlich an seinem Verstand. Der Parkplatz vor seinem Zuhause in Einigen BE war leer, sein Audi Q5 nirgends. «Ich fragte mich, ob ich eine falsche Erinnerung hatte und es andernorts parkiert hatte. Danach glaubte ich, dass mir meine Freunde einen Streich spielen.» Erst als er ein offensichtlich gestohlenes Velo neben dem Parkplatz sah, gingen dem Oberländer die Lichter auf – und sein Gemüt verdunkelte sich. «Ich fühlte mich wie im falschen Film.»

Umgehend alarmierte der 27-Jährige die Kapo Bern: «Ich hatte den Audi Q5 erst seit zwei Jahren. Der Neuwert des Wagens betrug rund 100’000 Franken.» Eine Patrouille kommt zu Hilfe und nimmt alle nötigen Angaben auf, damit das Fahrzeug als gestohlen gemeldet werden kann. Doch für 20 Minuten-Leser Kurz wird der Tag noch weit düsterer.

Auto landet im Bachbett, Fahrer im Spital

Nach bangen zwei Stunden klingelt das Telefon beim Mit-Gründer von Outletking.ch. Die Kantonspolizei Bern fand das Auto im Emmental. «Zunächst freute ich mich, doch dann erklärte man mir, dass es in einen Unfall verwickelt war. Dabei sei ein Totalschaden entstanden.» Noch schlimmer: Der Mann, der das Auto gelenkt hatte, wurde dabei verletzt und musste hospitalisiert werden.

Die Kantonspolizei Bern bestätigt gegenüber 20 Minuten, dass im Dorf Einigen ein Auto als gestohlen gemeldet wurde und dieses wenige Stunden später bei der Gemeinde Zäziwil aufgefunden wurde. «Der Lenker kam im Oberthal in einer Linkskurve von der Strasse und fuhr mit dem Auto in ein Bachbett», so Kapo-Sprecher Patrick Jean. Der Mann musste im Spital behandelt werden, wurde jedoch mittlerweile für Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. «Die Einzelheiten sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen – etwa ob der Lenker das Fahrzeug entwendet hat oder warum das Auto von der Strasse abkam.»

Für News-Scout Toni Kurz spielt dies keine Rolle. Er ist froh, dass dem Lenker nichts Schlimmes passiert ist. «Es macht mich aber auch traurig um meinen schönen und geliebten Q5.» Er habe bereits den Papierkram mit der Versicherung aufgenommen. «In der Zwischenzeit werden mich meine Freunde chauffieren müssen. Es gibt Schlimmeres.»

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung