Neue Topvariante: Gewicht geht runter, Spass geht rauf
Aktualisiert

Neue TopvarianteGewicht geht runter, Spass geht rauf

Hyundai macht den i30 N in der neuen Topvariante Project C leichter und schneller.

von
Dave Schneider
Nach dem i30 N Fastback mit gleicher Technik, aber anderem Heck, folgt nun mit dem Project C eine Topvariante des koreanischen Renners.

Nach dem i30 N Fastback mit gleicher Technik, aber anderem Heck, folgt nun mit dem Project C eine Topvariante des koreanischen Renners.

Hyundai
Das Gewicht wurde aber dank dem Einsatz von kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) um 50 Kilogramm reduziert; Motorhaube, Seitenschweller, Frontspoiler und Heckdiffusor sind aus diesem leichten Material gefertigt.

Das Gewicht wurde aber dank dem Einsatz von kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) um 50 Kilogramm reduziert; Motorhaube, Seitenschweller, Frontspoiler und Heckdiffusor sind aus diesem leichten Material gefertigt.

Hyundai
Das Fahrwerk wurde gestrafft und nochmals schärfer abgestimmt, die Karosserie kauert 6,6 Millimeter tiefer über dem Boden, der Schwerpunkt ist 8,8 Millimeter tiefer.

Das Fahrwerk wurde gestrafft und nochmals schärfer abgestimmt, die Karosserie kauert 6,6 Millimeter tiefer über dem Boden, der Schwerpunkt ist 8,8 Millimeter tiefer.

Hyundai

Er ist längst der Geheimtipp unter den Hot Hatchbacks: Der i30 N hat sich in kurzer Zeit in die Herzen der Fans potenter Kompaktwagen gefahren, und das, obwohl er das erste derartige Modell von Hyundai überhaupt ist. Nach dem i30 N Fastback mit gleicher Technik, aber anderem Heck, folgt nun mit dem Project C eine Topvariante des koreanischen Renners.

Das Rezept, um den i30 N agiler und schneller zu machen, ist ein altbekanntes: Gewicht runter, Fahrwerk straffen – und eigentlich Leistung rauf, doch darauf hat Hyundai verzichtet, der 2-Liter-Turbobenziner leistet nach wie vor 275 PS und generiert ein Drehmoment von 353 Nm (378 Nm im Overboost).

Abgespeckt dank kohlefaserverstärktem Kunststoff

Das Gewicht wurde aber dank dem Einsatz von kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) um 50 Kilogramm reduziert; Motorhaube, Seitenschweller, Frontspoiler und Heckdiffusor sind aus diesem leichten Material gefertigt.

Das Fahrwerk wurde gestrafft und nochmals schärfer abgestimmt, die Karosserie kauert 6,6 Millimeter tiefer über dem Boden, der Schwerpunkt ist 8,8 Millimeter tiefer. Letztlich wurde auch der Abtrieb dank neuen Aerodynamikteilen erhöht, obwohl der Luftwiderstandsbeiwert mit 0,32 identisch geblieben ist. In den Handel gelangt der i30 N Project C Ende des Jahres, es werden insgesamt nur 600 Stück produziert. Wie viele davon zu welchem Preis in die Schweiz kommen, ist noch nicht bekannt.

Betonung Hyundai

So spricht man den Markennamen richtig aus.
(Video: rkn)

Weltneuheit: Hyundai entwickelt Auto mit Beinen

An einer Technologiemesse in Las Vegas hat der Autohersteller Hyundai das Konzept «Elevate» vorgestellt. Das Gefährt kann gehen und soll in der Katastrophenhilfe eingesetzt werden. Video: Hyundai

Deine Meinung