Aktualisiert 28.12.2019 11:16

Colin WeirGewinner von Rekord-Jackpot ist gestorben

Vor acht Jahren hat das Ehepaar Weir über 200 Millionen Franken bei Euromillions gewonnen. Jetzt ist Colin Weir im Alter von 71 Jahren gestorben.

von
fur
1 / 6
Colin und Christine Weir gewannen 2011 umgerechnet 214 Millionen Franken.

Colin und Christine Weir gewannen 2011 umgerechnet 214 Millionen Franken.

epa/Andrew Milligan
Es war damals der grösste Lottogewinn in Grossbritannien.

Es war damals der grösste Lottogewinn in Grossbritannien.

epa/Lynne Cameron
Nun ist Colin nach einer kurzen Krankheit gestorben.

Nun ist Colin nach einer kurzen Krankheit gestorben.

epa/Lynne Cameron

Im Juli 2011 wurden Colin und Christine Weir auf einen Schlag um 161 Millionen Pfund (damals 214,5 Millionen Franken) reicher. Das Ehepaar knackte damals mit den Zahlen 17, 19, 38, 42, 45, 9, und 10 den grössten Jackpot in der Geschichte Grossbritanniens. Nun ist Colin Weir nach einer kurzen Krankheit im Alter von 71 Jahren gestorben, wie «The Sun» auf ihrer Website schreibt. Eine Sprecherin der Familie bestätigte gegenüber der Zeitung den Tod.

Colin und Christine Weir beschlossen nach ihrem Rekord-Gewinn an die Öffentlichkeit zu gehen, da sie vermuteten, dass ihr Gewinn sowieso bekannt werden würde. Der pensionierte Kameramann und die pensionierte Krankenschwester erhielten in der Folge viele Bettelbriefe, sodass sie nach Spanien flohen und dort untertauchten.

Später kauften sie mehrere Immobilien in Grossbritannien und setzten sich auch für die schottische Unabhänigkeitskampange ein. Colin griff ausserdem Partick Thistle, einem Fussballklub aus Glasgow, finanziell unter die Arme. Vor rund einem Jahr liessen sich Colin und Christine scheiden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.