Gewinnneinbruch bei TUI
Aktualisiert

Gewinnneinbruch bei TUI

Beim Reise- und Schifffahrtskonzern TUI ist das Ergebnis im 2. Quartal eingebrochen. Das Ergebnis der Sparten vor Zinsen, Steuern und Goodwill-Abschreibungen sank im Vergleich zum Vorjahresquartal um 94,3 Prozent auf nur noch 5 Mio. Euro.

Auf das erste Halbjahr bezogen schrieb die TUI beim EBITA mit minus 78 Mio. Euro rote Zahlen, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Im Vorjahr gab es ein Plus von 42 Mio. Euro. Grund für den Einbruch waren vor allem Probleme in den Touristikmärkten Deutschland und Grossbritannien.

Für das zweite Halbjahr zeigte sich der Konzern optimistischer. Das Reisegeschäft habe sich inzwischen erholt. Konzernweit lägen die gebuchten Umsätze für die Sommersaison derzeit 3,5 Prozent über dem Vorjahr. In der Schifffahrt stiegen die Frachtraten inzwischen wieder. Deshalb sei im zweiten Halbjahr mit einer deutlichen Verbesserung des operativen Ergebnisses zu rechnen. (sda)

Deine Meinung