Ghana-Party dank spätem Traumtor

Aktualisiert

Ghana-Party dank spätem Traumtor

Turnierfavorit entging zum Auftakt des 26. Afrika Cup nur knapp einer Enttäuschung. Sulley Muntari schoss die Black Stars in der 90. Minute mit einem Sonntagsschuss ins Glück - und das ganze Land in einen Freudentaumel.

Eigentlich hätte die Partie schon zur Halbzeit entschieden sein müssen. Doch Ghana ging mit seinen Chancen zu fahrlässig um. Allerdings beklagten die Black Stars auch Pech: Junior Agogo (20.), Michael Essien (28.) und Sulley Muntari (40.) scheiterten alle am Pfosten. Am nächsten war dem Führungstreffer dabei Agogo, der nur an den Innenpfosten köpfte. Zudem beklagte der Gastgeber Pech, als Asamoah Gyan mit einem herrlichen Fallrückzieher das Gehäuse nur um Zentimeter verfehlte.

Die Erlösung für die Spieler und euphorischen Fans kam dann im zweiten Abschnitt. Agogo wurde von Kalabane knapp nach der Strafraumgrenze gefoult - der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Das Geschenk nahm Gökhan Inlers Klubkollege Gyan an und hämmerte den Ball ins Tor. (55.). Jetzt erst wagten sich die bis dahin enttäuschenden Spieler Guineas auch nach vorne. Und tatsächlich: Nach einem Eckball Feindounos köpfte Kalabane - der eben noch den Elfmeter verschuldete - den Ball an die Latte, von dort sprang er Torhüter Kingson an den Arm und hinter die Linie.

Ghana versuchte danach nochmals alles und kam auch zu Chancen. Die beste vergab der kurz zuvor eingewechselte Andre Ayew. Doch der 18-jährige Sohn von Ghanas Legende Abedi Pelé scheiterte aus kurzer Distanz am Torhüter. Als man sich schon mit dem 1:1 begnügen wollte, fasste sich der 23-jährige Muntari von Portsmouth ein Herz und knallte das Leder aus rund 25 Metern unhaltbar in die Maschen zum verdienten 2:1-Erfolg.

Marokko vor Pflichtaufgabe

Im zweiten Spiel der Gruppe A treffen am Montag Namibia und Marokko aufeinander. Alles andere als ein Sieg der Nordafrikaner gegen die ehemalige deutsche Kolonie wäre eine Sensation. Bei Marokko ist Sions Jamal Alioui mit dabei. Das Spiel beginnt um 16 Uhr.

Afrika Cup, 1. Runde

Ghana - Guinea 2:1 (0:0)

Tore: 55. Gyan (Pen.) 1:0. 65. Kalabane 1:1. 90. Muntari 2:1.

Bemerkung: Guinea ohne Zayatte (YB).

(fox)

Deine Meinung