Giacobbo: Wer den TV-Spot hat...
Aktualisiert

Giacobbo: Wer den TV-Spot hat...

Der Werbespot der Kantonspolizei Zürich erntete viel Spott. Doch nun bestürmen Neubewerber die Polizeistellen - Viktor Giacobbo sei Dank.

Der Zürcher Komiker spottete am Sonntag in der Sendung «Giacobbo/Müller» über das «ambitionierte filmische Werk» das «in 23 Sekunden das Image eines ganzen Polizeikorps zur Sau machen» könne. Gemeint war der Werbespot der Kantonspolizei Zürich, der zur Zeit auf SF zwei und dem Schweizer Sat1-Werbefenster neuen Nachwuchs in die Polizeikorps bringen soll. In dem Spot stellen ein Polizist und eine Polizistin ihren Beruf ins Licht – ob ins rechte oder nicht, da gehen die Meinungen auseinander.

Am Montag aber konnte auch die Kantonspolizei über ihren Auftritt in der Satiresendung lachen – freilich aus anderen Gründen. «Über 40 Anfragen für die Bewerbungsunterlagen sind an diesem Tag eingegangen», bestätigte Kapo-Informationschef Marcel Strebel einen Bericht im «Tages Anzeiger». Und die kommen gerade richtig. Denn es herrscht ein Unterbestand von rund 100 Stellen, sagt Strebel. Auch wenn noch offen ist, wie viele von den Neubewerbern die Polizei-Kriterien erfüllen, ist die Kapo «auf gutem Weg», ihren Bestand aufzustocken. Klar also, sagt Marcel Strebel: «Ich finde den Spot gut.»

Viktor Giacobbo jedenfalls attestierte der Polizistin aus dem Spot, es handle sich wohl um eine Ex-Miss-Schweiz, «die ein paar Stunden Schauspielunterricht» genommen habe. Die Kapo informierte umgehend, dass es sich bei den Protagonisten tatsächlich um Korpsangehörige handelte. Über das polizeiinterne Rollen-Casting hielt sich Marcel Strebel bedeckt. «Wie die Auswahl der Beiden genau erfolgte, weiss ich nicht». Aber: «Wir identifizieren uns mit unseren Leuten und wollten, dass der Film authentisch daherkommt.»

Der 23-Sekunden-Streifen war laut Strebel eine Gemeinschaftsproduktion der Kapo Zürich und der Produktionsfirma Imaculix. Strebel: «Insgesamt hat der Spot uns 6000 Franken gekostet – finden Sie das viel?» Die Meinungen dürften auch hier auseinander gehen.

(meg)

Deine Meinung