Nach Bersets Test-Aufforderung: Gibt es genug Tests in der Apotheke an Ostern?
Publiziert

Nach Bersets Test-AufforderungGibt es genug Tests in der Apotheke an Ostern?

Testen vor jedem Treffen – Bundesrat Berset geht in die Test-Offensive. Die Apotheker sind noch gelassen.

von
Fabian Pöschl
1 / 8
Bundesrat Alain Berset fordert die Bevölkerung zum Testen auf.

Bundesrat Alain Berset fordert die Bevölkerung zum Testen auf.

Peter Kneffel/dpa
«Gehen Sie in die Apotheke und lassen Sie sich testen», sagte der Magistrat am Freitag an einer Pressekonferenz.

«Gehen Sie in die Apotheke und lassen Sie sich testen», sagte der Magistrat am Freitag an einer Pressekonferenz.

20min/Taddeo Cerletti
Vor jedem Treffen mit Freunden oder zum Osterbrunch mit der Familie soll man sich testen lassen.

Vor jedem Treffen mit Freunden oder zum Osterbrunch mit der Familie soll man sich testen lassen.

20min/Celia Nogler

Darum gehts

  • Bundesrat Alain Berset fordert: Vor jedem Treffen testen lassen.

  • Apotheken bieten seit dieser Woche kostenlose Schnelltests.

  • Zum Test-Ansturm kam es noch nicht.

Bundesrat Alain Berset forderte an der Pressekonferenz am Freitag von der Bevölkerung: «Gehen Sie in die Apotheke und lassen Sie sich testen.» Der Gesundheitsminister wünscht sich einen Test-Reflex bei den Schweizerinnen und Schweizern. Vor jedem Treffen soll ein Test her.

Seit dieser Woche sind die Tests in der Apotheke kostenlos. Doch gibt es genügend davon, wenn sich alle vor dem Osterbrunch in der Familienrunde in der Apotheke testen lassen wollen? Berset räumte ein, dass es bei einer solchen logistischen Übung immer wieder Engpässe gebe. Die Tests könnten nicht überall zur Verfügung stehen.

Gratis-Test-Kits zum Mitnehmen nicht vor Ostern

Nicht nur Tests im Testraum in der Apotheke sind gratis. Der Bundesrat bewilligte auch, dass jeder Bürger pro Monat fünf Test-Kits in der Apotheke oder im Testzentrum abholen kann. Doch die Test-Kits sind noch nicht verfügbar, wie mehrere Apotheken auf Anfrage bestätigen. Wann es sie gibt, ist unklar. Ein Apotheker vermutet, dass es dafür noch etwa zwei Wochen dauert, also bis kurz vor oder kurz nach Ostern. Auch das BAG rechnet mit einem Einsatz der Schnelltests Anfang April. Zu Beginn könne es «punktuell zu Engpässen» kommen. Das Angebot und die Nachfrage würden sich allerdings mit der Zeit einspielen, heisst es beim BAG.

Apotheker rechnen nicht mit Test-Ansturm

Michael Forrer von der Geschäftsleitung der Dr. Andres Apotheke Stadelhofen befürchtet allerdings keinen Engpass bei den Gratis-Tests zu Ostern. «Wir bieten seit Montag kostenlose Tests und haben seither zwar mehr Leute, aber noch genügend Tests», sagt Forrer zu 20 Minuten.

Bei der Apotheken-Gruppe Toppharm rechnet man ebenfalls nicht mit einem Ansturm. «Bisher war die Testbereitschaft der Schweizer eher moderat», wie eine Sprecherin zu 20 Minuten sagt. Ein Engpass sei auch aufgrund der guten Verfügbarkeit der Schnelltests nicht zu befürchten.

Auch beim Schweizerischen Apothekerverband Pharmasuisse heisst es, dass es bisher noch zu keinen Lieferengpässen bei den Schnelltests kam. Allerdings kann die Nachfrage sprunghaft ansteigen, wie eine Verbandssprecherin zu 20 Minuten sagt. «Ein kurzfristiger Lieferengpass wäre dann nicht ausgeschlossen», so die Sprecherin.

Apotheker empfehlen Voranmeldung

Die angefragten Apotheker raten, sich vor einem Test anzumelden, damit man sicher eine Untersuchung bekommt. Zudem bietet nicht jede Apotheke einen Schnelltest an. Ein Apothekenfinder des Branchenverbands Pharmasuisse zeigt auf, wo Tests möglich sind.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung

170 Kommentare