Uruguay verliert: Portugal und Ronaldo qualifiziert – Regenbogen-Flitzer stiehlt die Show

Uruguay verliertPortugal und Ronaldo qualifiziert – Regenbogen-Flitzer stiehlt die Show

In einer umkämpften Partie setzt sich Portugal durch. Bruno Fernandes erzielte die beiden Treffer. Ein Flitzer mit Regenbogen-Fahne versuchte, ein Zeichen zu setzen.

von
Dominik Mani
Eric Belot

Die Szene des Spiels

Die butterweiche Flanke von Bruno Fernandes in der 54. Minute streifte Ronaldo vielleicht mit den Haarspitzen noch. Es reichte jedenfalls aus, um Rochet im Uruguay-Kasten zu irritieren. Dieser Treffer leitete den Sieg der Portugiesen ein.

Die Schlüsselfigur

Bruno Fernandes. Der Mittelfeldstratege führte Portugal zu diesem Sieg. Bei fast jeder gefährlichen Offensivaktion hatte der Man-United-Star seine Füsse im Spiel. Das erste Tor wurde ihm zugeschrieben, weil Cristiano Ronaldo seine Flanke nicht mehr berührte. In der Nachspielzeit machte er mit dem verwandelten Penalty alles klar.

Die bessere Mannschaft

Portugal war von Beginn an bemüht, das Achtelfinal-Ticket am Montagabend zu lösen. Das Geschehen spielte fast ausschliesslich in der Hälfte der Uruguayer ab. Im letzten Drittel fehlte Ronaldo und Co. aber die Durchschlagskraft. In der zweiten Hälfte wurden die Offensivbemühungen dann belohnt. In der Schlussphase hatten die Iberer Glück, dass die Uruguayer nur den Pfosten trafen.

Das Tribünen-Gezwitscher

Kurz nach der Pause musste das Spiel unterbrochen werden. Ein Flitzer rannte aufs Spielfeld. In der Hand hielt der Mann eine Regenbogenfahne. Die TV-Regie zeigte die Bilder nicht. Schiri Faghani aus dem Iran hob die Fahne auf, auch dann wurde das Bild sofort gewechselt.

Die Tore

54.’ | 1:0 | Bruno Fernandes brachte eine Flanke von der linken Seite in den Strafraum. Cristiano Ronaldo streifte den Ball wohl maximal mit den Haarspitzen. Das Tor wurde Fernandes gutgeschrieben.

90+2.’ | 2:0 | Bruno Fernandes verwandelte einen Handselfmeter in gewohnter Manier souverän.

Der Ausblick

Portugal kann gelassen ins Spiel gegen Südkorea steigen. Ronaldo und Co. sind schon sicher im Achtelfinal. Uruguay muss im letzten Spiel Ghana schlagen, um sich noch Chancen ausrechnen zu können.

Deine Meinung

Montag, 28.11.2022

Danke

Danke, dass ihr das Spiel bei uns mitverfolgt habt. Noch einen schönen Abend!

Abpfiff

90+11‘ Die Partie ist aus. Portugal schlägt Uruguay und steht damit im Achtelfinal. Die Lateinamerikaner müssen hingegen im dritten Spiel noch um ihre Qualifikation kämpfen und auf Schützenhilfe hoffen.

Fernandes an den Pfosten

90+9‘ Nun kommt es beinahe knüppeldick für die wacker kämpfenden Südamerikaner.

Portugal spielt die Uhr herunter

90+8‘ Die Seleçao kann den Ball in der Hälfte der Urus halten. Die Sekunden zerrinnen zugunsten der Portugiesen.

Neun Minuten Nachspielzeit

90+5‘ Die Hälfte ist schon rum. Uruguay wirft alles nach vorne, bleibt jedoch immer wieder hängen. Portugal holt so immer wieder wertvolle Sekunden heraus.

TOR FÜR PORTUGAL!

90+3' Bruno Fernandes schickt Rochet mit seinem Hüpfer in die falsche Ecke und trifft vom Punkt.

Penalty für Portugal

90+1‘ Und tatsächlich. Der Schiedsrichter schaut sich ein mögliches Handspiel bei Fernandes‘ Pass an. Und zeigt nach kurzem Videostudium auf den Punkt. Ein strenger Entscheid. Der Verteidiger stützt sich mit dem Unterarm bei der Grätsche ab – der Ball prallt genau an den stützenden Arm. Bitter für Uruguay.

Gelb für Ruben Dias

90‘ Der Portugiese hat sich zu energisch beim Schiedsrichter beschwert.

Portugal wirbelt

89‘ Bruno Fernandes bringt den Ball nach der Balleroberung in der eigenen Hälfte energisch nach vorne und versucht durchzustecken. Die Urus können das Zuspiel unterbinden. Die Seleçao bleibt dran.

Valverdes Abschluss weit darüber

86‘ Pellistri trägt den Ball energisch nach vorne. Der eingewechselte Pellistri hat Platz und findet rechts Valverde. Dieser fackelt nicht lange, sondern schliesst schnell ab. Sein Abschluss geht jedoch meterweit über das portugiesische Gehäuse.

Nächster Wechsel bei Uruguay

86‘ Olivera geht. Für ihn kommt Viña.

Leao verfehlt das Tor

84‘ Nach der Sturm- und Drangphase der Lateinamerikaner sind es die Portugiesen, die den Ball nun wieder besser monopolisieren und wieder selbst nach vorne spielen können. Doch Leao schliesst den Gegenstoss mit einem Schüsschen am Tor vorbei ab.

Dreifachwechsel bei der Seleçao

82‘ Felix, Ronaldo und Carvalho gehen. Ins Spiel kommen Nunes, Ramos und Palhinha.

De Arrascaetas Schuss zu schwach

79‘ Die Uruguayer haben den Druck mächtig erhöht und das Spieldiktat klar übernommen. Portugal kommt kaum aus der eigenen Platzhälfte. Die Urus schiessen aus allen Lagen.

Suárez trifft nur das Aussennetz

78‘ Die Urus werden offensiv immer stärker. Mit dem Freistoss nach Felix' Foul bringen sie den Ball an den vorderen Pfosten. Suárez ist zur Stelle und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Ball geht ins Aussennetz!

Gelb für Felix

77‘ Obwohl der Ball längst weg ist, geht der Portugiese den eben eingewechselten Suárez hart an und wird dafür sofort sanktioniert.

Maxi Gómez trifft den Pfosten

75‘ Die Urus gewinnen den Ball noch in der Hälfte der Portugiesen und legen sofort den Vorwärtsgang ein. Maxi Gómez feuert aus 20 Metern ans Gehäuse. Diogo Costa wäre geschlagen gewesen.

Doppelwechsel bei Uruguay

71‘ Cavani und Nuñes gehen. Für sie kommen Suárez und Gómez.

Es geht hin und her

70‘ Nach Leaos misslungenem Dribbling stürmen die Südamerikaner mit viel Dampf nach vorne. Doch sie bleiben hängen. Die Seleçao schaltet ihrerseits schnell um und geht in den Gegenangriff. Es ist eine etwas hektische, aber sehr flüssige und attraktive Phase ohne Unterbrüche.

Leao zu kompliziert

70‘ Nach der Balleroberung finden die Portugiesen mit einem weiten Ball vor dem Uru-Sechzehner Leao. Dieser versucht, gegen drei Gegenspieler von der linken Seite ins Zentrum zu ziehen, scheitert aber.

32 Kommentare