Nach Attentat: Giffords' Zustand von «ernst» auf «gut»
Aktualisiert

Nach AttentatGiffords' Zustand von «ernst» auf «gut»

Die bei einem Amoklauf schwer verwundete US-Parlamentarierin Gabrielle Giffords wird in eine Reha-Klinik verlegt. Ihr Gesundheitszustand verbessert sich laufend.

US-Parlamentarierin Gabrielle Giffords kann in eine Reha-Klinik verlegt werden.

US-Parlamentarierin Gabrielle Giffords kann in eine Reha-Klinik verlegt werden.

Die bei einem Attentat in Arizona schwer verletzte US-Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords ist nach Angaben der behandelnden Ärzte in Houston auf dem Weg der Besserung und soll noch am Mittwoch in eine Reha-Einrichtung verlegt werden.

Der Zustand der Patientin sei von «ernst» auf «gut» herabgestuft worden, teilte die texanische Klinik am Dienstagabend (Ortszeit) mit. Der Transport werde voraussichtlich gleich am Morgen stattfinden. Im Anschluss werde Giffords mit der medizinischen Rehabilitation beginnen.

Ein offenbar geistig verwirrter Attentäter hatte die 40-Jährige am 8. Januar bei einem Bürgertreff vor einem Einkaufszentrum in Tucson in den Kopf geschossen und dabei lebensgefährlich verletzt. Bei dem Attentat wurden sechs Menschen getötet.

(dapd)

Deine Meinung