Gift gegen Spinnmilben
Aktualisiert

Gift gegen Spinnmilben

Die Linden an der Zürcher Bahnhofstrasse leiden derzeit massiv unter Schädlingen wie den Gemeinen Spinnmilben.

Die Spinnentiere sind nur einen halben Millimeter gross. Sie hinterlassen helle Flecken auf den Blättern und saugen diese aus, bis sie abfallen.

Um Schlimmeres zu verhindern, hat die Stadt nun gehandelt: «Ende letzter Woche mussten wir bei einer Grossaktion über Nacht sämtliche Bäume in der Bahnhofstrasse gezielt mit einem Gift besprühen», bestätigt Paul Dudle von Grün Stadt Zürich auf Anfrage.

Spritzaktionen dieser Art kämen in der Limmatstadt höchst selten vor. Zur Vermehrung der Gemeinen Spinnmilbe habe in erster Linie der Jahrhundertsommer 2003 beigetragen.

(san)

Deine Meinung