Giftalarm wegen China-Spielzeug

Aktualisiert

Giftalarm wegen China-Spielzeug

Die EU-Kommission hat wegen giftiger Spielwaren aus China europaweit Alarm ausgelöst. Auch in der Schweiz wurden schädliche Produkte verkauft.

«Über unser Sofort- Alarm-System haben wir alle Mitgliedstaaten informiert», sagte eine Sprecherin der EU-Kommission am Freitag.

Anlass sei ein Rückruf der Firma Mattel für Spielwaren mit bleihaltiger Farbe. «Einige könnten in die Läden gelangt sein», sagte die Sprecherin. Nach Firmenangaben wurden die meisten Produkte aber in den Lagerhäusern zurückgehalten. Vom Rückruf betroffen sind allein in den USA knapp eine Million Spielzeuge der Marke Fisher-Price.

Für die Schweiz gab die lokale Mattel-Vertretung hingegen am Donnerstag Entwarnung: Insgesamt seien nur sechs verunreinigte Spielzeuge ausgeliefert worden, zwei davon hätten bereits sichergestellt werden können, hiess es am Donnerstag. Andere Fisher- Price-Produkte seien in der Schweiz vom Rückruf nicht betroffen.

(sda)

Deine Meinung