Aktualisiert 09.01.2005 19:05

Giftgas-Drohung in Nizza

Die französischen Behörden haben gestern nach einer Giftgas- Drohung die Sicherheitsvorkehrungen auf dem Flughafen von Nizza verschärft.

Das Gepäck der Passagiere wurde akribisch untersucht. Mehrere hundert Sicherheitskräfte nahmen an einer kurzfristig einberufenen Einsatzübung zur Abwehr von Angriffen biologischer Kampfstoffe teil. Die Polizei erklärte, es sei zwar unwahrscheinlich, dass hinter der auf Deutsch verfassten Drohung wirklich etwas stecke, es sei aber nicht völlig auszuschliessen.

Der Flugbetrieb lief weiter. Die Flughafenverwaltung erhielt den Drohbrief am Freitag. Unterzeichnet war das Schreiben von einer Gruppe namens Europäische Befreiungsfront Globalisierung (EBG). Darin wurde mit der Freisetzung des Gases Zyklon-B gedroht, falls am Sonntag Maschinen starten sollten. Mit Zyklon-B wurden in den Vernichtungslagern der Nazis Millionen Juden und andere Verfolgte getötet.

Die Absender des Schreibens erklärten, sie kämpften gegen die Ausbeutung der Menschen und der Natur durch alle Formen der Globalisierung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.