Naturspektakel: Gigantische Sonneneruption in HD

Aktualisiert

NaturspektakelGigantische Sonneneruption in HD

Der Nasa ist es mithilfe ihres neuen Sonnenobservatoriums gelungen, einen Plasmaausstoss in nie gesehener Schärfe zu filmen.

von
jcg

Seit Juni 2013 kreist das Sonnenobservatorium Iris um die Erde und behält dabei immer die Sonne im Visier. Am 9. Mai dieses Jahres war es dann genau zur richtigen Zeit auf die richtige Region der Sonne gerichtet: Die Kameras fingen eine beeindruckende Sonneneruption ein. Dabei wurde das Material nach Angaben der Nasa mit 2,5 Millionen Kilometern pro Stunde von der Sonne weggeschleudert.

Die Aufnahmen sind deshalb so gelungen, da sich der Massenauswurf an der Seite der Sonne, quasi im Profil ereignete. Solche Aufnahmen sind immer auch ein bisschen Glückssache, da die Nasa Iris mit einem Tag Vorlaufzeit auf eine bestimmte Region der Sonne ausrichten muss. «Wir fokussieren auf eine aktive Region und hoffen, eine Eruption (Flare) zu sehen», sagte Bart De Pontieu, Chefwissenschaftler des Iris-Projekts, in einer Mitteilung der Nasa.

Die Sonneneruption war etwa fünf Erden breit und etwa siebeneinhalb Erden hoch. Die schwarze Linie über der Aufnahme ist der Eintrittsspalt des Spektrometers von Iris, der das Licht in verschiedene Wellenlängen aufteilt. So können die Forscher etwa Temperatur, Geschwindigkeit und Dichte ermitteln.

Deine Meinung