Gigathleten kämpfen gegen die Elemente

Aktualisiert

Gigathleten kämpfen gegen die Elemente

Die Teilnehmer des Gigathlons kämpfen weiterhin mit den miserablen Wetterverhältnissen. Wegen der Kälte mussten am Dienstag drei von fünf Disziplinen auf Ersatzstrecken ausgetragen werden.

Nur die Rad- und Bike-Fahrer blieben am dritten von sieben Tagen von Änderungen verschont. Wie geplant nahmen die Radfahrer die 1300 Höhenmeter von Chur nach Davos in Angriff und setzten den gesamthaft 110 km langen Kurs auf die Lenzerheide fort. Da die Nullgradgrenze im Verlauf des Tages bis auf 1800 m sank, verzichteten die Inliner auf die Bezwingung des schneebedeckten Flüelapasses.

Roger Fischlin kam mit den Giga-Bedingungen am besten zurecht. Der Ausdauer-Spezialist sicherte sich den Tagessieg und führt im Gesamtklassement mit über 47 Minuten Vorsprung auf den Solothurner Konrad von Allmen. Bei den Frauen liegt die Belgierin Tina Vliegen eine Stunde vor der Zürcherin Nina Brenn.

Am Mittwoch führt die 4. Etappe von Chur nach Interlaken (235 km/4450 m HD): 132 km (2000 m HD) Rad (nach Seedorf), 3 km Schwimmen (nach Isleten), 24 km (700 m HD) Laufen (nach Buochs), 19 km (200 m HD) Inline (nach Kerns), 57 km (1550 m HD) Rad (nach Interlaken).

Gigathlon. 3. Tag: Chur - Lenzerheide/Heidsee (150 km/3750 m HD): 60 km (1300 m HD) Rad, 13 km (850 m HD) Inline, 24 km (500 m HD) Laufen, 50 km (1100 m HD) Mountainbike, 3 km Schwimmen - nur das Rad- und Bike-Rennen auf den Originalstrecken, die Schwimmer umrundeten den See stattdessen dreimal und absolvierten einen 8,5 km langen Lauf. 7 Tage. Einzel. Männer: 1. Roger Fischlin (Scherz) 8:17:09. 2. Konrad von Allmen (Olten) 8:36:33. 3. Dominik Spycher (Eschenz) 8:58:14. - Gesamtklassement: 1. Fischlin 24:38:23. 2. von Allmen 25:25:46. 3. Bennie Lindberg (De) 26:26:00. Frauen: 1. Tina Vliegen (Be) 9:32:23. 2. Nina Brenn (Zürich) 9:45:35. 3. Karin Bühler-Grünenfelder (Rüti) 10:39:25. - Gesamtklassement: 1. Vliegen 28:08:58. 2. Brenn 29:09:30. 3. Bühler-Grünenfelder 29:54:21. - Paare: Satin (Sarah Koch, Martin Rhyner) 7:55:07. - Gesamtklassement: 1. Venga (Andrea Gross, Daniel Keller) 23:46:10. - Fünfer-Teams: 1. Swisspower Premium Team 6:32:06. - Gesamtklassment: 1. Swisspower Premium Team 20:33:39.

(si)

Deine Meinung