BASEL: Gigi Oeri gibt leitende Funktionen an Heusler ab
Aktualisiert

BASELGigi Oeri gibt leitende Funktionen an Heusler ab

Die Präsidentin des FCB zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück. Statt der ersten Mannschaft stehen bei ihr nun Projekte wie ein «FCB-Campus» im Vordergrund.

von
Anna Luethi

Gigi Oeri klingt erleichtert und froh über die Anpassungen in den FCB-Führungsstrukturen. «Nun kann ich mir mehr Zeit nehmen, mich um eher stiefmütterlich behandelte Bereiche zu kümmern», sagt Oeri. Sie meint etwa die Kontakte zu anderen Klubs, das FCB-Museum – und die Realisierung eines «FCB-Campus»: Seit 2005 will der Klub ein eigenes Vereinsgelände aufbauen, morgen besucht Oeri eine Sitzung zum Stand der Dinge. Oeri: «Ich werde mich intensiv bemühen, dass der Campus nicht nur ein Traum bleibt.»

Ihre bisherigen Aufgaben werden auch künftig nicht vernachlässigt: Der Vizepräsident Bernhard Heusler übernimmt die Führung des technischen und administrativen Bereichs des Vereins. «Er wird das in meinem Sinne machen», ist Oeri überzeugt. Heusler selbst freut sich über das Vertrauen des Klubs. Der Anwalt ist schon seit längerem in jenem Gebiet tätig, in dem er seit gestern erweiterte Kompetenzen hat. «Bei sportlichen Entscheiden rede ich nicht drein», betont er. Heusler will erst mal bei Stab und Spielern Präsenz zeigen: Er fliegt heute ins Trainingslager nach La Manga.

Deine Meinung