Gila-Echse: Giftig und heilsam
Aktualisiert

Gila-Echse: Giftig und heilsam

Der Zoo Zürich ist um eine Attraktion
reicher: Gestern wurde die neue Gila-Krustenechse präsentiert.

Das Reptil ist direkt aus der Wüste von Colorado (USA) in Zürich eingetroffen. Die giftige Echse nimmt ihre gesamte Nahrung für ein Jahr in Form von nur drei bis vier Mahlzeiten ein. Dies gelingt ihr dank eines besonderen Stoffes namens Exendin-4, der auch gegen Diabetes eingesetzt wird. Die Gila-Krustenechse wird normalerweise 70 bis 100 Zentimeterlang und kann in Gefangenschaft bis zu dreissig Jahre alt werden.

Deine Meinung