Aktualisiert

Auto-Salon Genf 2020GIMS läutet mit einer App neue, digitale Zeiten ein

Die Geneva International Motor Show (GIMS) vom 5. bis 15. März 2020 präsentiert sich zu ihrer 90. Ausgabe digitaler und interaktiver.

von
lab/pd
13.12.2019
Begleiter für Auto-Fans: Die App der Geneva International Motor Show 2020.

Begleiter für Auto-Fans: Die App der Geneva International Motor Show 2020.

GIMS

Die für iOS- und Android-Geräte verfügbare App ist personalisierbar, so dass der Benutzer Inhalte an seine persönlichen Vorlieben anpassen kann. Die App bietet umfassende Informationen über die GIMS, die Aussteller und über wichtige Elemente der Veranstaltung wie GIMS Discovery, GIMS Tech und GIMS VIP Day. Auch der Aufenthalt in Genf kann einfach geplant werden. Über die App haben die Teilnehmer Zugriff auf exklusive Angebote: die begehrten GIMS Discovery Drives werden ausschliesslich via App verlost. Nicht zuletzt sind auch Tickets für die Publikumstage und neu für den GIMS VIP Day über die App (iOS und Android) rasch und unkompliziert erhältlich.

Lebendige, visuelle Marke

Mit dem neuen GIMS-Auftritt in der App, auf der Website und vor Ort erwartet die Besucher eine spannende, lebendige visuelle Marke, die den Fokus der GIMS 2020 auf Innovation und die Zukunft der Mobilität widerspiegelt. Die digitale Marke nutzt einen speziellen Algorithmus, so dass die Nutzer die wichtigsten Key Visuals nie in gleicher Weise sehen.

Olivier Rihs, Generaldirektor der GIMS: «Der neue Auftritt zeigt die Dynamik der GIMS 2020 auf. Wir werden dem Besucher viele Erlebnisse bieten und sind überzeugt, dass jeder auf seine Kosten kommt: der Autoliebhaber genauso wie der Technologiefreak oder der Event-Fan.» Tickets für die GIMS und den GIMS VIP Day sind ab dem 9. Dezember 2019 auf der App und der Webseite erhältlich.

Laut den Organisatoren haben sich bereits 150 Aussteller für die GIMS 2020 angemeldet: «Die grossen Autohersteller sind ebenso vertreten wie spannende Start-ups im Technologie-Bereich», heisst es in der aktuellen Medienmitteilung. Wie viele etablierte Marken fehlen werden, wurde noch nicht publiziert. Dafür kann die GIMS einmal mehr auf ihren wertvollen Presenting Partner zählen: Zum 5. Mal ist EnergieSchweiz mit dem Programm co2tieferlegen an der präsent. Damit fördert der Bund energieeffiziente Fahrzeuge.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.