Geil hinter Gittern: Gina, die pornosüchtige Schimpansin
Aktualisiert

Geil hinter GitternGina, die pornosüchtige Schimpansin

Normalerweise bekommen Schimpansen Spielzeug, um sich im Zoo die Langweile zu vertreiben. In Sevilla darf Affen-Dame Gina dagegen fernsehen – und jetzt raten Sie mal, was sie am liebsten schaut.

von
phi

Damit hatte Pablo Herreros nicht gerechnet. Der Primaten-Forscher hat seit einigen Jahren ein Auge auf die Schimpansen geworfen. «Ich hätte mir nie träumen lassen, welche Überraschungen ein Weibchen namens Gina für mich bereithielt, die im Zoo von Sevilla lebt», schrieb er in der spanischen Tageszeitung «El Mundo». Der Grund: Das Tier, das zu den Gemeinen Schimpansen gehört, ist laut Herreros süchtig nach Pornos.

Doch der Reihe nach. «Wegen des anstrengenden Lebens in Gefangenschaft, das diese Tiere fristen, muss ihr Umfeld bereichert werden, um sie physisch und psychologisch zu stimulieren. Normalerweise geschieht das durch künstliche Ameisenhaufen, Spielzeug und andere Erfindungen, durch die sie aktiv bleiben und ihren Geist schärfen. Es ist dasselbe, wie eine Beschäftigungstherapie beim Menschen», erklärt der Fachmann.

Menschenskind, bist du ein Schnüggel!

Der etwas andere Discovery-Channel

Um Gina die Nächte zu verkürzen, haben die Verantwortlichen des Zoos von Sevilla demnach einen Fernseher hinter bruchsicherem Glas positioniert und dem Tier eine Fernbedienung gegeben. «Die Überraschung war, dass sie nach ein paar Tagen realisierten, dass Gina nicht nur die Fernbedienung perfekt bedienen konnte, sondern zu ihrer Erbauung auch regelmässig auf den Porno-Kanal schaltete, wie viele von uns es getan hätten», so Herreros.

Das Buffet ist eröffnet!

Die Schlussfolgerung des Wissenschaftlers: «Tatsächlich haben Menschen und Menschenaffen ein intensives Sexualleben.» Insbesondere das Verhalten von den ebenfalls zu den Schimpansen zählenden Bonobos würde unserem ähneln. Als Beipspiele nennt er «Zungenkuss, Geschlechtsverkehr in allen Positionen einschliesslich Missionarsstellung, Bisexualität, Homosexualität oder gegenseitige Masturbation».

Pavian zieht Kätzchen auf

Diese Dokumentation nimmt das Sexualleben der Bonobos unter die Lupe. Quelle: YouTube/SCHMUNZELTV

Deine Meinung