13.08.2020 19:34

Rätsel auf SizilienGioele (4) sass mit seiner Mutter im Auto – dann verschwanden beide

Seit zehn Tagen fehlt vom vierjährigen Gioele jede Spur. Seine Mutter wurde inzwischen tot aufgefunden. Nun ist ein Video aufgetaucht, das beide kurz vor ihrem Verschwinden zeigt.

von
Karin Leuthold

In Caronia in Italien wird ein vierjähriger Bub gesucht. Seine Mutter wurde tot aufgefunden.

Video: 20 Minuten / Vigi del Fuoco

Darum gehts

  • Eine 43-jährige Frau und ihr 4-jähriger Sohn sind vor 10 Tagen verschwunden.
  • 5 Tage später wurde die Leiche der Mutter entdeckt, vom Kind fehlt aber jede Spur.
  • Die Ermittler tappen völlig im Dunkeln.

Wo ist Gioele? Und wie ist seine Mutter ums Leben gekommen? Die Polizei von Sizilien steht vor einem äusserst mysteriösen Fall. Am Donnerstag gab die zuständige Staatsanwaltschaft bekannt, dass sie eine erste Spur hat: Auf einem Video sind die 43-jährige Viviana Parisi und ihr vier Jahre alter Sohn Gioele im Auto zu sehen, rund eine Viertelstunde später sind sie wie vom Erdboden verschluckt. Laut «Il Messaggero» zeigt eine Überwachungskamera die beiden, wie sie bei der Ortschaft SantAgata di Militello die Autobahn PalermoMessina verlassen. Alles weitere bleibt ein Rätsel.

  • Die Ereignisse vom 3. August

DJ Viviana Parisi verlässt mit Gioele das Familienhaus in Venetico gegen 9.30 Uhr, um für den Kleinen Schuhe kaufen zu gehen. Ihr Ehemann Daniele Mondello wird der Polizei später versichern, dass es an jenem Morgen keinen Streit gegeben habe. «Es gab nichts, was zu diesem tragischen Ereignis hätte führen können», erklärte der Familienvater laut «Rai».

Parisi steigt in ihren Opel Corsa und fährt in Richtung Sant’Agata Militello. Um 10.52 ist sie erneut auf der Autobahn PalermoMessina unterwegs, um 11.05 Uhr baut die Mutter einen kleinen Unfall im Tunnel von Pizzo Turda bei der Ortschaft Caronia. Zwei Minuten später sind Parisi und ihr Sohn verschwunden.

  • Augenzeugen sehen Parisi in den Wald laufen

Die 43-Jährige lässt das Auto nach dem Unfall einfach stehen. Sie läuft aus dem Tunnel, überquert die Fahrbahn, klettert über eine Leitplanke und verliert sich im Wald von Caronia. Dort wird ihre Leiche erst fünf Tage später am 8. August gefunden. Augenzeugen gaben an, Parisi mit Gioele im Arm gesehen zu haben. Vom Fundort der Leiche führt allerdings keine Spur zum Buben.

1 / 4
Viviana Parisi und Gioele verschwanden am 3. August 2020 auf Sizilien.

Viviana Parisi und Gioele verschwanden am 3. August 2020 auf Sizilien.

Twitter
Das Kind wird seither intensiv gesucht.

Das Kind wird seither intensiv gesucht.

Chi l’ha visto?
Die Leiche der Mutter wurde am 8. August im Wald von Caronia gefunden.

Die Leiche der Mutter wurde am 8. August im Wald von Caronia gefunden.

Vigili del Fuoco

  • Die Vermisstmeldung

Kurz vor Mittag wird das Auto von Viviana Parisi im Tunnel entdeckt. Ihre Handtasche samt Portemonnaie und Handy liegt drin. Ehemann Daniele Mondello hat seine Frau und sein Kind mittlerweile als vermisst gemeldet.

  • Die Autopsie

Parisis Leiche lag knapp einen Kilometer von der Autobahn entfernt. Mondello konnte seine Frau nur anhand des Eherings identifizieren. Die Forensiker vermuten, dass die Frau dort ums Leben kam, wo sie später gefunden wurde. Wie, wissen sie nicht. Es sei aufgrund der starken Verwesung nicht möglich festzustellen, ob sie erwürgt worden sei. Der Körper wurde teilweise von Tieren angefressen, ein Arm ist an mehrere Stellen gebrochen. Sie hat zudem Frakturen an Beinen, Brust und Wirbel.

  • Die Theorien der Ermittler

Staatsanwalt Angelo Cavallo, der die Ermittlungen leitet, hat derzeit mehr Fragen als Antworten. Sein Team tappt völlig im Dunkeln.
War es ein Unfall?

Weil die Leiche am Fuss eines Strommastes lag, könnte die Mutter durch einen Schlag gestorben sein. Hatte sie etwa versucht, auf dem Strommast zu klettern?

Ist es ein Mordfall?

Hat jemand Viviana Parisi ermordet und den kleinen Gioele entführt? Auch diese These ist für die Polizei nicht vom Tisch.

- Hat sich die Mutter das Leben genommen und ihren Sohn getötet?

Möglich ist, dass Viviana Parisi Selbstmord begangen hat. Die gebürtige Piemonteserin litt offenbar an Depressionen. Der Lockdown der letzten Monaten habe sie zudem stark belastet, sagen Bekannte zum Nachrichtenportal «The Local». Sie würde ihrem Sohn niemals etwas antun, sagt auch Parisis Vater.

Auf den neu aufgetauchten Aufnahmen ist Gioele im Auto zu sehen. Die Ermittler können aber nicht mit Sicherheit sagen, dass der Bub zu dem Zeitpunkt am Leben war. Hat Viviana Parisi ihren Sohn nachher allein gelassen? Hat sich Gioele im Wald verlaufen? Wo ist das Kind?

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.