Aktualisiert 18.12.2008 13:50

St. MoritzGisin Schnellste in abgebrochenem Training in St. Moritz

Die Engelbergerin Dominique Gisin realisierte im abgebrochenen zweiten Training zur Frauen-Abfahrt in St. Moritz die beste Zeit. Wegen zu starkem Wind konnten nur 31 von 74 Fahrerinnen zur Übungsfahrt antreten.

Die Innerschweizerin Andrea Dettling, Siebente am Vortag, musste mit Nummer 37 wie mehr als die Hälfte des Starterfeldes unverrichteter Dinge vom Berg. Die Favoritinnen indes hatten zuvor bei teils noch sehr guten Bedingungen auf einer verkürzten Strecke ab dem Super-G-Start trainieren können. Dabei schob sich Dominique Gisin mit der zweiten Trainings-Bestzeit ihrer Laufbahn in den Vordergrund.

Schweizerinnen überzeugten

Neben Dominique Gisin überzeugten auch Nadia Styger und Monika Dumermuth mit den Rängen 5 und 6. Nadia Styger ging im Gegensatz zum Vortag mit deutlich gesteigertem Risiko zu Werk. Nach ihrem Treppensturz vom Montag wird sie zwar bis Sonntag mit Schmerzmitteln antreten, aber Probleme beim Skifahren bereite ihr der Fuss kaum.

Am Freitag steht in St. Moritz die erste von drei Super-Kombinationen des Winters auf dem Programm der Frauen. Am Samstag folgt die Abfahrt, am Sonntag der Super-G.

St. Moritz. Zweites Training zur Weltcup-Abfahrt der Frauen vom Samstag (nach 31 Fahrerinnen wegen Wind abgebrochen):

1. Dominique Gisin (Sz) 1:14,11.

2. Nadia Fanchini (It) 0,20 zurück.

3. Britt Janyk (Ka) 0,30.

4. Tina Maze (Sln) 0,53.

5. Nadia Styger (Sz) 0,54.

6. Monika Dumermuth (Sz) 0,55.

7. Kelly Vanderbeek (Ka) 0,60.

8. Ingrid Rumpfhuber (Ö) 0,60.

9. Aurélie Revillet (Fr) 0,68.

10. Anja Pärson (Sd) 0,72.

11. Lindsey Vonn (USA) 0,85. 12. Marie Marchand-Arvier (Fr) 0,87. 13. Martina Schild (Sz) 0,89. 14. Maria Riesch (De) 0,92. 15. Renate Götschl (Ö) 0,96. 16. Lara Gut (Sz) 1,18.

Ferner: 18. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 1,29. 25. Fabienne Suter (Sz) 1,78.

31 Fahrerinnen gestartet und klassiert.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.