Trainer Rose verzockt sich mit B-Elf: Gladbach verliert gegen Köln – Zakaria muss verletzt raus
Publiziert

Trainer Rose verzockt sich mit B-ElfGladbach verliert gegen Köln – Zakaria muss verletzt raus

In der Bundesliga scheint ausser den Bayern kein Team Lust auf die Champions League zu haben: Gladbach patzt mit drei Schweizern gegen Köln. Zakaria muss sogar verletzt ausgewechselt werden.

1 / 3
Elvis Rexhbecaj hat den 1. FC Köln mit einem Doppelpack zu drei Punkten gegen Mönchengladbach geführt.

Elvis Rexhbecaj hat den 1. FC Köln mit einem Doppelpack zu drei Punkten gegen Mönchengladbach geführt.

imago images/Mika Volkmann
Das Team um Yann Sommer war mit der B-Elf angetreten.

Das Team um Yann Sommer war mit der B-Elf angetreten.

imago images/Mika Volkmann
Dies wurde Trainer Marco Rose zum Verhängnis.

Dies wurde Trainer Marco Rose zum Verhängnis.

imago images/Mika Volkmann

Marco Rose hat sich verzockt. Mit einer B-Elf nach gleich sieben Änderungen in der Startelf verlor Borussia Mönchengladbach mit 1:2 erstmals nach drei Jahren wieder ein Derby gegen den 1. FC Köln. Ein Doppelpack von Elvis Rexhbecaj (3./55.) bescherte Gladbach-Coach Rose im vierten Derby die erste persönliche Niederlage im Duell mit dem FC, der sich weiter Luft im Kampf gegen den Abstieg verschaffte. Das Team von Trainer Markus Gisdol, das am Mittwoch noch blamabel im Pokal beim Zweitligisten Jahn Regensburg gescheitert war, gewann drei der vergangenen vier Bundesligaspiele und liegt als Tabellen-14. nach 20 Spieltagen acht Punkte vor einem direkten Abstiegsplatz.

Zu hoch gepokert

Gladbach hingegen wurde bei der Aufholjagd auf die Champions-League-Ränge unsanft ausgebremst und verlor erstmals in diesem Jahr ein Pflichtspiel. Das vierte Saisontor von Florian Neuhaus (16.) war im 126. Rhein-Derby zu wenig für die Gladbacher, die mit 32 Punkten weiter auf dem siebten Platz liegen. Sorgen muss sich die Borussia zudem erneut um Denis Zakaria machen, der verletzt vom Feld musste. Der Nati-Spieler, der den Gladbachern im Sommer bei einem Wechsel einen hohen zweistelligen Millionenbetrag einbringen könnte, war schon im vergangenen Jahr monatelang ausgefallen.

Zum Ende einer englischen Woche rotierte Gladbach-Coach Rose extrem und schickte lediglich eine B-Elf aufs Feld. «Wir vertrauen unserem Kader. Die Spiele zuletzt haben gezehrt, wir brauchen maximale Frische auf dem Platz», hatte Rose vor dem Spiel beim Pay-TV-Sender Sky gesagt, angesichts sieben Wechseln in der Startelf im Vergleich zum 2:1 im Pokal-Achtelfinale am Mittwoch beim VfB Stuttgart.

(dpa/alp)

Deine Meinung

4 Kommentare