Zug: Glasplatte stürzt auf Passantin
Aktualisiert

ZugGlasplatte stürzt auf Passantin

Riesiges Glück hatte eine Engländerin heute Mittag, als sich an einem Gebäude in Zug eine Glasplatte löste und in die Tiefe fiel.

Glück im Unglück hatte eine Frau, die von dieser Glasplatte getroffen wurde.

Glück im Unglück hatte eine Frau, die von dieser Glasplatte getroffen wurde.

Kurz nach 12.30 Uhr löste sich eine rund einen Quadratmeter grosse Glasplatte von der Fassade eines Geschäftsgebäudes an der Dammstrasse in Zug. Das Teil zerbarst und stürzte aus etwa zehn Metern Höhe hinunter, meldet die Zuger Polizei.

Glassplitter trafen eine zufällig vorbeigehende Frau an Kopf und Oberkörper. Glücklicherweise zog sich die 32-jährige Frau aus Grossbritannien bloss leichte Schnittverletzungen zu. Trotzdem musste sie ins Spital eingeliefert werden.

Weiter wurde ein Auto in Mitleidenschaft gezogen. Herabfallende Glasteile beschädigten die Heckscheibe des parkierten Fahrzeuges. Wieso sich die Glasplatte löste, ist unklar.

Deine Meinung