Glatt AG plant Abbau von rund 65 Stellen

Aktualisiert

Glatt AG plant Abbau von rund 65 Stellen

Die Glatt Maschinen- und Apparatebau AG in Pratteln plant den Abbau von rund 65 Arbeitsplätzen.

Gemeinsam mit den Sozialpartnern werde eine sozialverträgliche Lösung angestrebt, teilte die Unternehmung am Dienstag mit. Sie will gemäss Mitteilung den Personalbestand der derzeitigen Marktlage anpassen und ihre Wettbewerbsposition stärken. Der Abbau entspricht laut Angaben des Verbandes Angestellte Schweiz (VSAM) rund einem Drittel des bisherigen Bestandes. Zwar sei der angekündigte Schritt nachvollziehbar, doch sei die Zahl der Kündigungen möglichst tief zu halten, schrieb der VSAM. Zusammen mit der Gewerkschaft Unia will der VSAM die Verhandlungen um einen Sozialplan unter der Prämisse «Arbeit statt Geld» führen: Massnahmen, die auf eine Beschäftigung der Betroffenen hin zielten, würden Abfindungen vorgezogen. In die Suche nach Möglichkeiten, die Zahl der Entlassungen tief zu halten, sollte auch die Belegschaft einbezogen werden. (dapd)

Deine Meinung