Yann Sommer: Bayern-Reporter spricht über Transfer des Nati-Stars

Publiziert

Bayern-Reporter«Ich glaube nicht, dass der Sommer-Transfer bei Neuer für Jubel gesorgt hat»

Yann Sommer hat beim FC Bayern einen langfristigen Vertrag unterschrieben. Ein Bayern-Reporter der «Münchner Abendzeitung» schätzt den Wechsel des Nati-Goalies ein. 

von
Sven Forster
1 / 5
Den Medizincheck hat Sommer ohne Probleme überstanden. 

Den Medizincheck hat Sommer ohne Probleme überstanden. 

FC Bayern 
Ab sofort ist der Nati-Keeper der neue Stammtorhüter des FC Bayern. 

Ab sofort ist der Nati-Keeper der neue Stammtorhüter des FC Bayern. 

FC Bayern 
Bei den Bayern unterschrieb er einen Vertrag bis Sommer 2025.

Bei den Bayern unterschrieb er einen Vertrag bis Sommer 2025.

FC Bayern 

Darum gehts

  • Der Transfer von Yann Sommer zum FC Bayern ist fix. 

  • Wir haben mit Maximilian Koch, einem Bayern-Reporter für die «Münchner Abendzeitung», über den Transfer gesprochen. 

  • Koch traut Sommer durchaus zu, auf einem ähnlichen Level wie Manuel Neuer zu spielen. Aber er wird dafür ein bisschen Zeit brauchen. 

Wie alternativlos war der Sommer-Transfer für Bayern?  

Ich glaube, am Ende gab es nicht wirklich viele Alternativen. Sie haben es beim ausgeliehenen Nübel probiert, doch da hat man schnell gemerkt, dass es nicht passt. Da gab es in seiner vorherigen Bayern-Zeit schon zu viele Hindernisse und auch Probleme mit dem Torwarttrainer. Da hat man sich in der Bundesliga umgesehen und Yann Sommer war die sportlich und finanziell beste Lösung. Da muss man der sportlichen Führung der Bayern durchaus ein Kompliment aussprechen.

Wären die Bayern finanziell sogar noch weiter gegangen? 

Einen kleinen Schritt hätte der Verein sicherlich noch gemacht. Nicht in Richtung der zwölf bis 15 Millionen, aber eine Million mehr wäre wohl möglich gewesen, da sie einen Torhüter gebraucht haben. Gladbach hat das aber sicherlich schon sehr ausgereizt für einen 34-Jährigen mit auslaufendem Vertrag. So geht der Preis aber schon in Ordnung. Am Ende ist es aber für beide Seiten gut gelaufen.

Maximilian Koch ist seit 2015 bei der «Münchner Abendzeitung» angestellt. Der 33-Jährige begleitet den FC Bayern also bereits seit vielen Jahren. Für ihn ist der Sommer-Transfer eine Gratulation wert.  

Maximilian Koch ist seit 2015 bei der «Münchner Abendzeitung» angestellt. Der 33-Jährige begleitet den FC Bayern also bereits seit vielen Jahren. Für ihn ist der Sommer-Transfer eine Gratulation wert.  

Privat

Wie gut passt der Schweizer zum deutschen Rekordmeister? 

Mit dem Ball am Fuss kann wohl kein Torhüter mit Manuel Neuer mithalten. Doch das Torhüter-Spiel am Fuss ist für den FC Bayern extrem wichtig. Wenn Neuer ausgefallen ist, hat man bei Ulreich immer gemerkt, dass das Team geschwächt ist, da er nicht das fussballerische Talent hatte. Auf der Linie zählt Sommer zusammen mit Kobel, Neuer und Trapp zu den Besten der Liga. Ich bin jetzt gespannt, wie er sich mit dem Spiel als Libero anfreundet.

Spielen die Bayern einen anderen Fussball als Gladbach?

Das spielerische Element ist viel ausgeprägter. Der Trainer Julian Nagelsmann hat gesagt, als Torhüter brauche es nur 15 Minuten, bis man sich auf eine neue Abwehr eingestellt habe. Das halte ich nicht für möglich, er wird sicherlich seine Zeit brauchen, bis er sich eingefunden hat. Nagelsmann hat das sehr optimistisch formuliert. Aber grundsätzlich traue ich ihm es natürlich zu. Er hat ja auch nicht viel Druck, sondern bei ihm ist es eher eine Freude, Titel gewinnen zu können.

Wie fasst Manuel Neuer den Sommer-Wechsel auf? 

Ich glaube nicht, dass der Transfer für Jubelstürme bei Manuel Neuer und seinem Umfeld gesorgt hat. Aber die Verletzung ist so gravierend, dass niemand weiss, wann und wie er wieder zurückkommt. Ich verstehe Bayern total mit dem längeren Vertrag für Sommer, um ihm auch eine Perspektive aufzuzeigen. Man darf auch nicht vergessen, dass Neuer die Bayern in eine schwierige Situation gebracht hat. Bayern sichert sich halt ab. 

Was sagen die Fans zu diesem Wechsel? 

Die Fans sind total happy. Sommer hat ja in den Duellen mit Bayern immer super gespielt. Er war bei ganz vielen Siegen hauptverantwortlich. Die Fans sehen das auch so, dass es kaum einen besseren Ersatz geben konnte. 

Kann es sein, dass Bayern Sommer bereits nach der Saison wieder verkauft? Man hat ja dann mit Sommer, Ulreich, Nübel und Neuer vier Goalies unter Vertrag.

Das Kapitel Nübel ist bei Bayern beendet. Nachdem er jetzt im Winter, als sie Not am Mann hatten, nicht gekommen ist. Es hängt viel davon ab, wie Neuer zurückkommt. Was ich gehört habe, ist es schon so, dass es bei Neuer eher länger geht. Sommer wird sicher bis 2024 bei Bayern bleiben. Ein Rennen um die Nummer eins auf die neue Saison wäre extrem spannend. 

Wie findest du den Sommer-Transfer?

Was planen die Bayern auf lange Sicht? Kommt mit Gregor Kobel demnächst der nächste Schweizer nach München?

Er wird sicherlich sehr teuer werden. Da reden wir schon von 70 bis 80 Millionen, wenn er ja noch stärker wird. Ich weiss, dass Bayern ihn sehr interessant findet. Besonders Oliver Kahn ist von ihm sehr angetan. Ein möglicher Transfer hätte natürlich eine enorme Sprengkraft, wenn die Bayern vom grössten Rivalen den Stammtorhüter verpflichtet. Wer weiss, vielleicht spielen ab Sommer 2024 mit Kobel und Sommer zwei Schweizer Torhüter bei Bayern. Bayern ist allerdings nicht wie andere Vereine, die jeden Sommer Hunderte Millionen ausgeben. Man spart ja auch für einen Topstürmer. 

Dein tägliches Sport-Update

Erhalte täglich brandaktuelle News aus der Welt des Sports. Ob Interviews, Porträts, Spielberichte oder Analysen: Unsere Reporter informieren dich direkt in deinem Postfach.

Deine Meinung

42 Kommentare