Sprung aus 22 Kilometern: Gleich lässt sich dieser verrückte Ösi fallen
Aktualisiert

Sprung aus 22 KilometernGleich lässt sich dieser verrückte Ösi fallen

Die Kanadier schicken Legomännchen in die Stratosphäre, die Rumänen einen Space Shuttle für Arme. Und was macht Red Bull? Sie schicken einen Österreicher - und lassen ihn auf die Erde springen.

von
tog

Etwas in die Stratosphäre zu schicken, scheint in diesen Tagen Volkssport zu sein. Auf YouTube findet man dutzende Beispiele, wie Bierbüchsen, Legomännchen, Lego-Space-Shuttles oder iPads ins Nichts gesendet wurden. Für wenig Geld entstehen so ein nettes Filmchen und paar Tausend Klicks.

Während die Hobbybastler kleine Brötchen backen, rührt Red Bull mit der grossen Kelle an. Sie hängen aber auch kein Plastikfigürchen, sondern Felix Baumgartner – einen österreichischen Extremsportler – an den riesigen Wetterballon. Das Ganze nennt sich «Red Bull Stratos» und Ziel des Projekt ist es, vier Weltrekorde zu brechen: Die höchste bemannte Ballonfahrt (bisher 34 670 Meter), der längste freie Fall (bisher 4 Minuten 36 Sekunden), die grösste im freien Fall erreichte Geschwindigkeit (bisher 990 km/h) und der höchste Absprung (bisher 31 332 Meter).

Erfolgreicher Test

Gestern begann nun in Rosswell, New Mexico, die bemannte Testphase. Baumgartner wurde in einem fast 50 Meter grossen Ballon auf 22 Kilometer Höhe gebracht. In dieser Höhe verdampfen Flüssigkeiten normalerweise – auch Blut.

Geschützt durch einen speziellen Raumanzug, sprang Baumgartner aus der Kapsel. Mit fast 600 km/h raste der Extremsportler der Erde entgegen. Am meisten zu schaffen machte ihm die Kälte: «Ich konnte meine Hände kaum bewegen. Daran müssen wir arbeiten.» Trotz Kuhnagel landete Baumgartner unbeschadet in der Wüste von New Mexico – wie später auch die Raumkapsel.

Auch wenn es nur ein Test war: Baumgartner ist erst der dritte Mensch nach dem Russen Jevgeny Andreev und dem Amerikaner Joseph Kittinger, der einen Sprung aus einer solchen Höhe überlebt.

Der erste bemannte Test vom Projekt Stratos

(Video: Red Bull)

Deine Meinung