Val d'Anniviers: Gleitschirmfliegerin stürzt beim Landen in den Tod
Aktualisiert

Val d'AnniviersGleitschirmfliegerin stürzt beim Landen in den Tod

Eine 27-jährige Französin hat am Freitag oberhalb von Zinal VS die Kontrolle über ihren Gleitschirm verloren und ist in steiniges Gelände abgestürzt.

Tödlicher Unfall: Eine 27-Jährige wollte bei der SAC-Hütte Cabane de Tracuit landen, verlor aber die Kontrolle über ihren Gleitschirm.

Tödlicher Unfall: Eine 27-Jährige wollte bei der SAC-Hütte Cabane de Tracuit landen, verlor aber die Kontrolle über ihren Gleitschirm.

Kein Anbieter/Kapo VS

Beim Landen mit ihrem Gleitschirm ist eine 27-jährige Französin am Freitagnachmittag in Zinal in der Region des Weisshorns im Wallis ums Leben gekommen. Sie stürzte aus zirka 50 Metern Höhe in steiniges Gelände.

Die Frau startete von Tignousa (2186 m ü. M.) zu einem Flug im Val d'Anniviers, wie die Kantonspolizei mitteilte. Als sie in der Gegend des Weisshorns war, wollte sie bei der SAC-Hütte Cabane de Tracuit landen. Aus noch nicht geklärten Gründen verlor sie dabei die Kontrolle über ihren Gleitschirm.

Die Rettungskräfte der Air Zermatt versuchten die Gleitschirmfliegerin zu reanimieren. Die Verunglückte verstarb jedoch noch vor Ort. (sda)

Deine Meinung