Verbier – Air Zermatt rettet Gleitschirmpilot aus Hochspannungsleitung
Publiziert

Verbier VSGleitschirmpilot verheddert sich in Hochspannungsleitung

Der Ausflug endete für den Piloten in einer misslichen Lage. Nachdem kein Strom mehr durch die Leitung floss, konnte der Mann gerettet werden.

von
Philippe Coradi
1 / 1
Ein Ausflug endete für einen Gleitschirmflieger in einer Hochspannungsleitung. 

Ein Ausflug endete für einen Gleitschirmflieger in einer Hochspannungsleitung.

Screenshot Air Zermatt

Für einen Gleitschirmflieger endete sein Flug letztes Wochenende bei Verbier in einer Hochspannungsleitung. Um den Mann aus seiner misslichen Lage zu befreien, wurden Rettungskräfte von Air Zermatt gerufen.

Für diese war der Einsatz aus zwei Gründen herausfordernd. Zum einen mussten sie sicherstellen, dass kein Strom mehr durch die Hochspannungsleitungen fliesst, zum anderen mussten sie seitwärts zum Gleitschirmpiloten heranrücken. Dies taten sie anhand einer 150-Meter-Longline, schreibt der «Walliser Bote». Der entstehende Abwind der Rotoren hätte den Mann wohl in oder durch die Leitung gedrückt.

Der Gleitschirmpilot wurde von den Rettungskräften gesichert und danach von den Seilen des Schirms abgetrennt. Er überstand den Vorfall unverletzt.

Rettungen von Gleitschirmpiloten würden immer wieder mal vorkommen, hiess es seitens Air Zermatt. Doch meistens landeten sie in Bäumen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare