Automobil: Glock in Brasilien nicht dabei
Aktualisiert

AutomobilGlock in Brasilien nicht dabei

Der Deutsche kann nach seinem Unfall in Suzuka nicht beim nächsten Formel-1-Rennen am 18. Oktober in Sao Paulo starten. Die Ärzte rieten dem Toyota-Fahrer von einer Teilnahme ab, weil sich um die Schnittwunde an Glocks Bein Entzündungen gebildet haben.

Zusätzlich kam bei der eingehenden Untersuchung heraus, dass Glock auch eine Rückenverletzung erlitten hat. Damit wird Test- und Ersatzpilot Kamui Kobayashi beim Grossen Preis von Brasilien zu seinem Grand-Prix-Debüt kommen. Der 23-jährige Japaner hatte Glock schon im Freitagstraining in Suzuka vertreten, als der Deutsche wegen einer fiebrigen Erkältung pausieren musste.

(si)

Deine Meinung