Glofplatz voll: Clinton musste draussen bleiben
Aktualisiert

Glofplatz voll: Clinton musste draussen bleiben

Ein australischer Golfclub hat dem früheren US-Präsidenten Bill Clinton eine Runde auf dem vereinseigenen Platz verwehrt.

Der Platz sei einfach zu voll gewesen, auch Clubmitglieder seien zuvor abgewiesen worden, bestätigte ein Vereinssprecher am Samstag einen Zeitungsbericht. Zunächst habe man an einen Scherz geglaubt, als ein Mitarbeiter Clintons angerufen und gebeten habe, den Expräsidenten in der nächsten Stunde eine Runde auf dem Platz spielen zu lassen, sagte der Sprecher. Clintons Mitarbeiter hätten nach der Absage einen anderen Platz für ihren Chef gefunden. Clinton befindet sich derzeit auf einer Vortragsreise in Australien und Neuseeland. (dapd)

Deine Meinung