Glück bei Felssturz im Unterwallis
Aktualisiert

Glück bei Felssturz im Unterwallis

Ein massiver Felssturz auf den viel begangenen Wanderweg zwischen der Staumauer Grand Dixence und der Alphütte Prafleuri im Unterwallis ist am Samstag glimpflich ausgegangen.

Bei der gross angelegten Suche wurden keine Verschütteten gefunden. Der Wanderweg bleibt aber bis auf weiteres gesperrt.

Rund 5000 Kubikmeter Fels und Geröll hatten sich gelöst und den Weg auf einer Länge von rund 100 Metern zerstört.

Deine Meinung