In TV-Show: Gluten-Verächter blamieren sich vor Kamera
Publiziert

In TV-ShowGluten-Verächter blamieren sich vor Kamera

Eine Gluten-Diät zu halten, ist hip. Auch Nicht-Allergiker verzichten auf das Lebensmittel. Doch wissen die Leute, was Gluten überhaupt ist? Showmaster Jimmy Kimmel fragte nach.

von
bat

Immer mehr Menschen verzichten bei ihrem Essen auf Gluten. Im Zuge des allgemeinen Fitnesswahns auch Leute, die nicht allergisch auf Gluten reagieren. Gluten gilt als ungesund. Es mache dick, sind viele überzeugt. «Hier in Los Angeles ist Gluten fast so schlimm wie Satanismus», scherzte Late-Night-Moderator Jimmy Kimmel in seiner Sendung. Ihn langweile diese Diät. Schliesslich liebe er Pizza. Und eine Pizza ohne Gluten sei nur schwierig zu bekommen. Doch wissen Gluten-Verächter überhaupt, was sie da nicht essen?

Moderator Jimmy Kimmel schickte ein Kamerateam auf die Strassen von L.A., um genau das herauszufinden. Die meisten der Befragten wissen noch knapp, dass der Stoff in Lebensmitteln wie Pasta oder Brot steckt – mehr können sie aber zum Thema Gluten nicht sagen.

Entzündet den Dünndarm

Hätten Sie gewusst, was Gluten ist? Hier eine kleine Erklärung: Gluten ist ein komplexes Proteingemisch und erfüllt im Samenkorn eine wichtige Speicherfunktion: Es liefert keimenden Weizenpflänzchen alle Aminosäuren und Eiweissstoffe, die sie zum Wachstum brauchen. Gluten ist für das Herstellen von Teigwaren, Brot etc. wichtig, da es den Teig elastisch macht, Flüssigkeit im Teig bindet und so für den Zusammenhalt sorgt.

Gluten kann die sogenannte Zöliakie auslösen. Damit wird eine Unverträglichkeit des Dünndarms gegenüber diesem Stoff bezeichnet. Der Dünndarm entzündet sich, wenn ein Allergiker Gluten isst. Ob auch Nicht-Allergiker auf Gluten verzichten sollen, ist umstritten. Während die einen Gluten für einen Krankmacher halten, stufen viele Ernährungsexperten das Lebensmittel als harmlos ein.

Deine Meinung