Aggressiv: Goalie tritt Schiedsrichter mit voller Wucht nieder
Aktualisiert

AggressivGoalie tritt Schiedsrichter mit voller Wucht nieder

In Peru hatte ein Goalie sein Temperament überhaupt nicht im Griff: Den Frust über eine Gelbe Karte liess er am Schiedsrichter aus – mit roher Gewalt.

von
hua

Erst vor Kurzem sorgte eine Fussballgeschichte aus Peru für Schlagzeilen, als ein Schiedsrichter fünf Rote Karten in den letzten fünf Spielminuten verteilte. Nun folgt der nächste Aufsehen erregende Vorfall aus dem südamerikanischen Land.

Passiert ist das Ganze in der Copa Peru im Spiel zwischen Union Perene und Pichanaki: Union-Goalie Paulo Insúa hatte gerade die Gelbe Karte (im Video nicht zu sehen) bekommen. Das passte dem Keeper gar nicht – er sah richtiggehend rot. Als sich der Schiedsrichter entfernte, stürmte Insúa von hinten heran und kickte den Unparteiischen mit voller Wucht in den Rücken.

Schiedsrichter leitete Partie trotzdem weiter

Nach dieser Tätlichkeit, die mehr einer Körperverletzung gleichkommt, wurde der Goalie vom Platz gestellt. Der Schiedsrichter musste über längere Zeit gepflegt werden, konnte aber weitermachen.

Schir zeigt in Peru fünfmal Rot in 5 Minuten
Der Ronaldo-Effekt: TV-Moderatorin nackt

Deine Meinung