Darja Medwedtschuk - Göttikind von Putin wollte in Genf studieren – Schweiz lehnt Visum ab
Publiziert

Darja MedwedtschukGöttikind von Putin wollte in Genf studieren – Schweiz lehnt Visum ab

Darja Medwedtschuk bestand laut ihrem Vater die Aufnahmeprüfung für ein Studium in Genf. Die Schweiz habe das Visum aber «kurz vor Darjas Abreise» annulliert, sagt ihr Vater.

von
Marcel Urech
1 / 3
Die Schweiz hat das Visum von Darja Medwedtschuk laut ihrem Vater abgelehnt. Im Bild ist er links zu sehen.

Die Schweiz hat das Visum von Darja Medwedtschuk laut ihrem Vater abgelehnt. Im Bild ist er links zu sehen.

REUTERS
Darja Medwedtschuk ist das Göttikind des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Darja Medwedtschuk ist das Göttikind des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

via REUTERS
An der Universität Genf war allerdings gar nie eine Person mit dem Namen Darja Medwedtschuk eingeschrieben.

An der Universität Genf war allerdings gar nie eine Person mit dem Namen Darja Medwedtschuk eingeschrieben.

Wikipedia/Geri340/CC BY-SA 3.0

Darum gehts

  • Darja Medwedtschuk, das Göttikind von Wladimir Putin, darf nicht in der Schweiz studieren.

  • Ihr Vater sagt, sie habe die Aufnahmeprüfung an der Uni Genf bestanden.

  • Die Schweiz habe ihr Studienvisum aber im letzten Moment annulliert.

Die Schweiz hat das Visum des Göttikinds von Russlands Präsidenten Wladimir Putin annulliert: Darja Medwedtschuk kann darum ihr Studium an der Universität Genf nicht starten, wie der «Tages-Anzeiger» berichtet. An der Uni sei allerdings auch nie eine Person mit dem Namen Darja Medwedtschuk eingeschrieben gewesen, schreibt die Zeitung.

Grund für Annullierung des Visum ist unklar

Medwedtschuk habe im Sommer in der Ukraine ihre Schule abgeschlossen und danach die Aufnahmeprüfung in Genf bestanden. Sie habe zudem ein Studienvisum für die Schweiz erhalten, sagte ihr Vater Wiktor Medwedtschuk gemäss «Tagi» in einem Interview auf einem TV-Sender, der ihm selbst gehört.

Laut dem Vater hat die Schweiz das Visum «kurz vor Darjas Abreise nach Genf» annulliert. Warum, ist nicht bekannt. Er spricht aber von politischen Gründen. Der Westen habe mit dieser Entscheidung einmal mehr sein wahres Gesicht gezeigt. Gemäss dem «Tages-Anzeiger» ist Darjas Vater Wiktor nicht nur ein umstrittener Oligarch, sondern auch der Führer der grössten pro-russischen Partei in der Ukraine. Und die Gotte von Darja sei die Ehefrau des ehemaligen russischen Präsidenten und Premierministers Dmitri Medwedew.

Wiktor Medwedtschuk ist auf der Sanktionsliste der USA

Seit 2014 steht Wiktor Medwedtschuk auf der Sanktionsliste der USA, weil er die Annexion der Krim durch Russland unterstützt. Die Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine bezichtigt Medwedtschuk zudem des Hochverrats und stellte ihn 2021 unter Hausarrest. Sind das die Gründe für die Annullation des Visums?

Zuständig dafür war das Staatssekretariat für Migration. Auf Anfrage des «Tages-Anzeigers» liess das Amt verlauten, dass man sich wegen des Daten- und Persönlichkeitsschutzes nicht zu diesem Fall äussern könne. Wiktor Medwedtschuks Pressestelle reagierte nicht auf eine Anfrage der Zeitung.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

79 Kommentare