Aktualisiert 15.04.2013 13:40

Tiefer FallGold ist so billig wie seit zwei Jahren nicht mehr

Nach dem Absturz am Freitag geht die Talfahrt weiter: Der Goldpreis ist unter die 1400-Dollar-Marke gefallen. Händler sprechen von panikartigen Verkäufen.

von
vb
Der Goldpreis befindet sich im freien Fall.

Der Goldpreis befindet sich im freien Fall.

Der Goldpreis ist zum Wochenbeginn weiter abgestürzt. Am Montagvormittag kostete eine Feinunze zwischenzeitlich nur noch 1395 Dollar - somit wurde auch die Marke von 1400 Dollar unterboten. So wenig wert war das Edelmetall zum letzten Mal im April 2011.

Der Preissturz hat sich abgezeichnet: Schon am Freitag wurde die wichtige 1500-Dollar-Marke geknackt. Händler sprachen von «panikartigen Verkäufen». Innerhalb von nur zwei Handelstagen haben Gold-Investoren über 10 Prozent verloren. Im Vergleich zum Jahresanfang beläuft sich das Minus sogar auf 14 Prozent.

Angst vor Zypern

Als Grund für den Kurssturz wird die Lage in Zypern genannt. Die haarscharf an der Pleite vorbeigeschrammte Mittelmeerinsel könnte sich zur Deckung seines immensen Geldbedarfs von seinem Teil seiner Goldreserven trennen.

Verantwortlich für die rasante Abwärtsbewegung dürften zudem schwache Wirtschaftsdaten aus China sowie eine baldige Straffung der US-Geldpolitik sein.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.