Golden Games übernimmt Teile von Escor

Aktualisiert

Golden Games übernimmt Teile von Escor

Spielautomaten-Branche im Umbruch: Golden Games, ein führender Hersteller von Spielautomaten in der Schweiz, übernimmt von der angeschlagenen Escor das Automaten- Aufstellgeschäft in Gaststätten.

Die Firma mit Sitz in Staad SG übernehme 41 Escor-Angestellte an den Standorten Düdingen, St. Erhard LU und Münchwilen TG sowie in Spielbetrieben in den Kantonen Aargau und Luzern, gab Escor am Freitag bekannt. Die Bewirtschaftung in 800 Cafés und Restaurants werde fortgesetzt.

Vor knapp einem Monat gab die Freiburger Escor bekannt, das Automaten-Aufstellgeschäft in Gaststätten einzustellen. Die Einnahmen hätten sich «sehr unerfreulich» entwickelt. Auch seine Playland-Spielsalons in Luzern, Aarau und Spreitenbach wollte das Unternehmen auf Ende Sommer schliessen. Hier springt nun ebenfalls Golden Games ein und führt die Betriebe weiter.

Die Übernahmen zeigen: Die Branche befindet sich in einer Umbruchphase. Das neue Spielbankengesetz verbietet grundsätzlich jedes Glücksspiel ausserhalb von Casinos. Ende März lief nun die fünfjährige Übergangsfrist ab, während der Glücksspielautomaten weiterbetrieben werden durften.

Seither sind in Gaststätten nur noch Geschicklichkeitsautomaten erlaubt, doch diese finden bei den Spielern wenig Zuspruch. Entweder sind die Spiele so schwierig, dass kaum Gewinnchancen bestehen. Oder sie sind so einfach, dass sich der Betrieb für die Anbieter nicht rentiert. (sda)

Deine Meinung