Golden Gate: Wachleute weg
Aktualisiert

Golden Gate: Wachleute weg

Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat die staatlichen Wachleute von der Golden Gate Bridge abgezogen – aus Spargründen. Nun sind die Verwalter des weltbekannten Bauwerks beunruhigt, weil jeden Tag Tausende von Touristen über die Brücke gehen. Die Sicherheitsleute waren seit dem 11. September 2001 auf der Golden-Gate-Bridge im Einsatz. Die Bewachung kostete fünf Millionen US-Dollar pro Jahr, wie «BBC online» schreibt.

Deine Meinung