Aktualisiert 18.05.2005 17:37

«Confiture»

Goldene Hochzeit: Und tschüss!

Belgische Filmtrouvaille: Schuhmacher lässt seine Frau sitzen. Doch diese weiss sich zu helfen.

Normalerweise markiert die goldene Hochzeit einen Freudentag im Leben älterer Ehepaare. Doch der Schuhmacher Tuur (Rik Van Uffelen) sieht vielmehr den Moment gekommen, um seine Gattin Emma (Marilou Mermans) zu verlassen und vorübergehend im Varieté seiner lesbischen Schwester Josée (Chris Lomme) zu hausen.

Emma muss nun alleine mit Tuurs bettlägeriger Schwester Gerda (Viviane De Muynck) klarkommen, die ebenfalls in ihrem Haushalt lebt. Einzige Einkunftsquelle ist der Schuhladen: Aber wie soll man diesen führen, wenn man weder von Schuhen noch vom Schlüsselduplizieren eine Ahnung hat? Emma macht aus der Not eine Tugend und verkauft stattdessen hausgemachte Konfitüre. Doch ewig kann dieses Leben nicht andauern.

«Confiture» zeigt ältere Menschen auf einfühlsame, zuweilen sarkastische Weise. Allen Querelen des grauen Lebensalltags zum Trotz ist die Suche nach Liebe, Geborgenheit und innerem Glück allgegenwärtig. In diesem gekonnten Spiel zwischen Komik und Tragik liegt die Stärke der belgischen Filmperle.

Mohan Mani

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.