Zurich Film Festival: Goldenes Auge für viele blaue Augen
Aktualisiert

Zurich Film FestivalGoldenes Auge für viele blaue Augen

Sylvester Stallone hat in seiner Filmkarriere als Rocky, Rambo, etc. viele blaue Augen kassiert. Jetzt erhielt der 62-jährige US-Schauspieler am Zurich Film Festival im Zürcher Kino Corso endlich ein goldenes, den «Golden Icon Award». 20 Minuten Online hat den Star auf dem roten Teppich abgefangen.

Der Schauspieler wird damit für sein Lebenswerk als Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent geehrt. Der 1946 in New York geborene Stallone wurde durch die «Rocky»- und «Rambo»-Filme zur Kultfigur und zum bestbezahlten Schauspieler seiner Generation. Präsentiert wurde der Anlass von RTL-Moderatorin Nazan Eckes.

Stallone zum anfassen

Nach der Preisverleihung konnten sich die Zuschauer gleich selbst von Stallones schauspielerischen Qualitäten überzeugen. Das Festival widmete ihm eine Retrospektive mit Filmen wie «Rocky Balboa» (2006), «Cliffhanger» (1993) und «Cop Land» aus dem Jahr 1997.

Einen Blick auf die Hollywoodgrösse konnten auch jene werfen, die beim Ticket-Vorverkauf leer ausgegangen waren. Um viertel nach acht Uhr rollte Stallone in einer Limousine vors Kino Corso, wo bereits unzählige Fans und Fotografen am Rande des Roten Teppichs auf ihn warteten.

Der Hollywoodstar in dunkelblauem Anzug genoss das Bad in der Menge sichtlich und nahm sich Zeit, Autogrammwünsche zu erfüllen und Fragen zu beantworten. «Ich finde die Schweiz grossartig. Hätte ich doch vor 40 Jahren eine Schweizer Freundin gehabt, dann würde ich diesen Ort viel besser kennen», sagte Stallone.

Grosser Star wirft grossen Schatten

Andere Prominente waren am Freitag fast keine zu sehen. Wohl um im Schatten Stallones nicht völlig zu verschwinden. Keine Angst vor grossen Tieren hatten dafür der Schweizer Schauspieler Martin Rapold sowie der Luzerner Olympiasieger Donghua Li.

Stallones Aufenthalt in Zürich ist mit der Preisverleihung vom Freitag aber noch nicht zu Ende. Am Samstag will er in einem Werkstattgespräch seine Erfahrungen als Schauspieler und Filmemacher weitergeben.

Dozieren wird er vor jungen Filmtalenten aus der Schweiz, Österreich und Deutschland sowie vor den Wettbewerbs-Regisseuren des diesjährigen Festivals.

$$VIDEO$$

(sda)

Deine Meinung