Goldfische im Holbeinbrunnen
Aktualisiert

Goldfische im Holbeinbrunnen

Einen Spass der etwas anderen
Art erlaubt sich momentan eine Gruppe namens «Kultur Alternative für Brunnen ungebundener Lebenslust».

Sie hat in diversen Basler Brunnen, unter anderem in dem am Helvetiaplatz und im Holbeinbrunnen beim Spalentor, Goldfische ausgesetzt. Ziel der Aktion «Goldener Abend» sei es, den Fischen eine Ferienzeit zu verschaffen, schreibt die Gruppe in einer Mitteilung, die auf den Brunnen aufliegt.

René Gesierich, zuständig für öffentliche Brunnen bei den IWB, nimmt die Situation gelassen. «Eine ähnliche Aktion hatten wir schon vor rund 15 Jahren, damals im Tinguely-Brunnen», erinnert er sich. Trotzdem würden die Fische spätestens bei der nächsten Reinigung entfernt. Denn das im Wasser enthaltene Fluor und die falsche oder mangelnde Nahrung bildeten für die Tiere eine Gefahr.

(na)

Deine Meinung