Bundesliga: Gomez schiesst Wolfsburg ab - Bayern gewinnt

Aktualisiert

BundesligaGomez schiesst Wolfsburg ab - Bayern gewinnt

Mario Gomez hat den Titelträumen von Diego Benaglio und des VfL Wolfsburg einen argen Dämpfer verpasst. Beim 4:1-Triumph des VfB Stuttgart schoss der Stürmer alle vier Tore. Damit hat Bayern München, das gegen Energie Cottbus zu einem ungefährdeten 3:1-Sieg kam, punktemässig zum Leader aufgeschlossen.

Die Wolfsburger mussten sich nach dem Flop in Stuttgart von Bayern München einholen lassen. Der deutsche Rekordmeister gewann in Cottbus 3:1 und landete damit seinen zweiten Vollerfolg in Folge nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann. Nur einen Zähler hinter dem Spitzenduo zurück liegt Hertha Berlin: Das Team von Lucien Favre schlug Bochum im ausverkauften Olympiastadion 2:0. Eine weitere Einheit zurück darf sich auch der VfB Stuttgart noch grosse Hoffnungen auf den Titel machen.

Und sollte dem Hamburger SV am Sonntag bei Werder Bremen die Revanche für das Ausscheiden aus dem UEFA-Cup gelingen, würden auch die Hanseaten nur zwei Punkte hinter dem Leader-Duo zurückliegen.

Schwarzer Tag für Benaglio und Wolfsburg

Matchwinner beim spektakulären 4:1-Erfolg der Stuttgarter war Stürmer Mario Gomez. Bereits nach 30 Sekunden war der Internationale erstmals erfolgreich und war damit der schnellste Torschütze in dieser Saison. Gomez reihte in der Folge noch drei weitere Treffer hinzu, auch dies ein persönlicher Rekord für ihn. Mit 23 Treffern liegt der Schwabe nun gleichauf mit dem Wolfsburger Grafite an der Spitze des Torschützenklassements. Wolfsburg-Goalie Diego Benaglio traf keine Schuld an den vier Gegentoren, im Gegenteil, er verhinderte mit zwei starken Paraden gar noch weitere Stuttgarter Tore.

Die klare Niederlage nur drei Tage nach dem Bekanntwerden des Abgangs von Erfolgstrainer Felix Magath hinterlässt in Wolfsburg einen bitteren Nachgeschmack. Wird wegen dieser ärgerlichen Indiskretion nun der erste Titel verspielt?

Zweiter Sieg für Heynckes

Bayerns Interimstrainer Jupp Heynckes konnte in Cottbus einen ungetrübten 64. Geburtstag feiern. Nach dem 3:1-Erfolg liegen die Münchner nur noch zwei Tore hinter Wolfsburg zurück. Doch der klare Erfolg liess lange auf sich warten. Erst nach der Einwechslung des angeschlagenen Franck Ribéry in der 56. Minute fanden die Gäste zu ihrem Spiel. Martin Demichelis traf mit dem Kopf zum 2:1 (62.) und Lukas Podolski erhöhte nur vier Minuten später auf 3:1. Ribéry verschoss zudem in der Nachspielzeit noch einen Foulpenalty.

Favre gewinnt Trainerduell gegen Koller

Weiterhin Titelchancen darf sich auch Lucien Favre ausrechnen. Hertha Berlin gab sich gegen Bochum keine Blösse und fügte dem Team von Marcel Koller die vierte Niederlage in Serie zu. Die Bochumer befinden sich nach dem 0:2 wieder in akuter Abstiegsgefahr. Marko Pantelic hatte die Berliner kurz vor der Pause mit dem Kopf in Führung gebracht, Ex-FCZ-Stürmer Raffael stellte nur fünf Minuten nach dem Wechsel das Schlussergebnis nach einem schönen Konter sicher. Die Hertha ist in den letzten vier Spielen nicht mehr bezwungen worden und liegt nur noch einen Punkt hinter dem Spitzenduo.

12. Saisontreffer für Frei

Mit seinem zwölften Saisontreffer zum 4:0-Schlussresultat besiegelte Dortmund-Stürmer Alex Frei die klare Niederlage für den Tabellenletzten aus Karlsruhe endgültig. Die Westfalen landeten den siebten Vollerfolg in Folge, was Klubrekord bedeutet. Der BVB liegt nach dieser tollen Serie nur noch fünf Zähler hinter den beiden Spitzenteams zurück und dürfte sich insgeheim ebenfalls noch kleine Titelhoffnungen machen.

Seinen Negativ-Lauf gestoppt hat Herbstmeister Hoffenheim mit dem 2:0 gegen Köln. Es war der erste Sieg des Aufsteigers seit Ende Januar.

Kurztelegramme:

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 4:1 (2:1)

Gottlieb-Daimler-Stadion. - 55 700 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 1. Gomez 1:0. 20. Gomez 2:0. 36. Dzeko 2:1. 63. Gomez 3:1. 77. Gomez 4:1.

Bemerkungen: Stuttgart mit Magnin. Wolfsburg mit Benaglio.

Energie Cottbus - Bayern München 1:3 (1:1)

Stadion der Freundschaft. - 22 528 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 23. Sosa 0:1. 44. Iliev 1:1. 62. Demichelis 1:2. 66. Podolski 1:3.

Bemerkung: 91. Tremmel hält Foulpenalty von Ribéry (Bayern).

Hertha Berlin - VfL Bochum 2:0 (1:0)

Olympiastadion. - 71 323 Zuschauer.

Tore: 39. Pantelic 1:0. 50. Raffael 2:0.

Bemerkungen: Hertha mit Von Bergen, ohne Lustenberger (rekonvaleszent).

Borussia Dortmund - Karlsruher SC 4:0 (1:0)

Signal Iduna Park. - 80 100 Zuschauer.

Tore: 25. Blaszczykowski 1:0. 62. Sahin 2:0. 71. Santana 3:0. 80. Frei 4:0.

Bemerkung: Dortmund mit Frei.

Hoffenheim - 1. FC Köln 2:0 (0:0)

Rhein-Neckar-Arena. - 30 150 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 58. Salihovic 1:0. 68. Ba 2:0.

Bemerkung: 79. Platzverweis Mohamad (Köln) nach Notbremse.

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 1:1 (1:1)

AWD-Arena. - 44 855 Zuschauer.

Tore: 9. Bruggink 1:0. 42. Korkmaz 1:1.

Bemerkungen: Hannover mit Eggimann. Frankfurt mit Spycher.

(si/pre)

Deine Meinung