Pony Express: Google ermöglicht das Bezahlen per Mail-Konto
Aktualisiert

Pony ExpressGoogle ermöglicht das Bezahlen per Mail-Konto

Rechnungen, die per E-Mail verschickt werden, sollen künftig direkt über den Webmail-Dienst Gmail bezahlt werden können.

von
ray
Der Pony Express beförderte Post durch ganz Nordamerika. Bald sollen mit dem gleichnamigen Dienst Rechnungen bezahlt werden können.

Der Pony Express beförderte Post durch ganz Nordamerika. Bald sollen mit dem gleichnamigen Dienst Rechnungen bezahlt werden können.

Laut eines Berichts von Recode arbeitet Google derzeit an der Möglichkeit, einen Bezahldienst direkt in seinen E-Mail-Service Gmail zu integrieren. Dies soll sowohl im Browser am Computer als auch per App möglich sein. Der neue Dienst trägt den Namen Pony Express und soll im vierten Quartal 2015 verfügbar werden, am Anfang nur in den USA.

Für die Abwicklung der Bezahlungen im Hintergrund können Online-Banking-Dienste oder Dienstleister wie PayPal zuständig sein. Rechnungen sollen zudem auch an andere Personen weitergeleitet werden können, die ebenfalls einen Gmail-Account haben. Mit diesen Personen können zu bezahlende Beträge auch aufgeteilt werden. Der Dienst soll mit Gmail, aber auch mit Inbox, der neuen E-Mail-App von Google, funktionieren.

Knackpunkt Datenschutz

Da immer mehr Rechnungen nicht mehr auf Papier, sondern per E-Mail verschickt werden, scheint ein solcher Dienst sehr praktisch zu sein. Doch weil man als Nutzer für die Anmeldung persönliche Informationen sowie Daten wie die Kreditkartennummer oder Kontoinformationen angeben muss, steht und fällt das papierlose Zahlungssystem mit seinen Sicherheitsvorkehrungen.

Unklar ist, ob Google mit Pony Express eigene Einnahmen generieren will oder ob der Dienst durch Werbung finanziert werden soll. Laut den Dokumenten, die Recode vorliegen, scheint es so, dass Google nicht nur mit Banken und Zahlungsdienstleistern, sondern auch direkt mit Unternehmen wie Versicherungsgesellschaften oder Telekomfirmen zusammenarbeiten will.

Deine Meinung