Energie: Google investiert in grossen Windpark
Aktualisiert

EnergieGoogle investiert in grossen Windpark

Google investiert 38,8 Mio. Dollar in Windenergie. Der Konzern beteiligt sich an zwei Windparks, die über eine Leistung von insgesamt 169,5 Megawatt verfügen. Damit können 55 000 Haushalte versorgt werden.

Die Ashtabula II-Windfarm in North Dakota. (Bild: Google)

Die Ashtabula II-Windfarm in North Dakota. (Bild: Google)

Die Windparks befinden sich im US-Bundesstaat North Dakota, dessen Ebenen laut Google eine der windreichsten Regionen weltweit sind. «Mit dieser Investition wollen wir die Verbreitung von erneuerbaren Energien vorantreiben, in einer Weise, die sich auch wirtschaftlich lohnt», erklärte der Konzern.

Der Google-Konzern, der längst weit mehr anbietet als seine Suchmaschine und der sein Geld vor allem mit Werbung im Internet verdient, betreibt mehrere gigantische Rechenzentren, die einen sehr hohen Energiebedarf haben. Das Unternehmen hat bereits in Solarenergie und die Nutzung von Erdwärme investiert. (sda)

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung